Die Wohnung ist wieder Mopedfrei

Am Wochenende bekomme ich von meiner Weltallerbesten Freundin Petra Besuch.
Darum gönne ich dem Haushalt eine extra Runde staubsaugen und Boden wischen. Nicht weil es hier so schrunzig aussieht, sondern weil Petra zwei Nächte bleibt.
(Aus)Quatschen ist angesagt, schwierige Thematiken müssen aufgedröselt werden und wir versuchen dann immer für unsere langfristigen Planungen, dass OK des Anderen zu erhalten. Das machen wir schon ewig so, weil wir uns in- und auswendig kennen.
Bei all dem Ernsten, wird es aber genug Zeit für Spassiges geben und wir werden hier sicherlich viel Lachen.

Nichtsdestodingens musste die Simme sowieso aus der Wohnung.
Soweit wie möglich bin ich mit dem groben Schrauben fertig und muss mich nun um die Feineinstellungen kümmern.
Das geht aber nur draussen, denn Benzin in der Wohnung muss nun wirklich nicht sein.
Mal schauen ob das Wetter ab Dienstag mitspielt.

Jetzt, wo das Moped draussen und das Werkzeug verstaut ist, erscheint mir die Wohnung direkt wieder grösser. smile Es nimmt halt doch viel Platz ein.

So sieht das also bei mir aus, wenn keine Karre das halbe Wohnzimmer belegt.

Ein schönes Wochenende wünschend,
der Micha

0

Ein Seufzer

Moin ihr Lieben.

Da man mich schon fragte ob ich mittlerweile genug vom nähen und sticken habe, vermelde ich ein klares „Nein“.

Meine NäMa steht immer noch in direkter Umgebung neben dem PC-Tisch und mein Interesse ist in keinster Weise gebrochen. Genausowenig mangelt es mir an Projekten … aber (war ja klar) … ich komme derzeit einfach nicht dazu.

Zur Zeit gleicht mein Wohnzimmer, eher einer Motorradwerkstatt, denn einem kreativen Platz, an dem ich mit der Muse rumknutsche.

Ich denke mal, dass das Bild alles erklärt.
Bis April/Mai muss mein Stickgarn noch auf mich warten und meine Geburtstagskinder, müssen sich in Geduld üben.

Und somit, um auf den Titel zurück zu kommen, entweicht mir ab und an ein Seufzer, wenn ich zum Sternchen herüber schaue.

0