Rate mal wo ich bin

Wo ich mich gerade rumtreibe?
Im hauseigenen Ikea Netz, mit dem Tablet. Manchmal kann das Leben doch geil sein.

Heute hatte ich nur einen Kurzbesuch drin, weil ich gleich weiter zum Doc muss. Ein regelmässiger Standardtermin.
Mit Ikea muss ich jedenfalls mal reden, was die sich wohl bei ihren Schliessschränken gedacht haben.
Da pelle ich mich mühsam aus den Klamotten, stopfe alles in den kleinen Schrank und der Helm passt nicht rein.
Wie doof ist das denn bitte?
Im Smörland konnten die den wegen den Kids auch nicht annehmen und bei der Warenausgabe auch nicht wirklich, weil sie nicht auf das Teil aufpassen können. Hallo? Geht gar nicht.
Nach Ikea fahren auch mal Bikergruppen.
Da sollte es für „uns“ zumindest 4 grosse und sichere Spinte geben.

Nichtsdestrotz fuhr ich voll bepackt und mit 2 Kaffee im Bauch, knappe 2 Stunden später wieder los. Nachdem ich ausgiebig das interne WLAN von Ikea genutzt habe (weil mein Tablet keine Sim-Karte hat). Schicke Sache. Nun werden meine Besuche wohl noch länger. (Jajaaa Ikea … ich kaufe auch ausreichend bei euch).

Heute passten in die beiden Satteltaschen
1 Rucksack auf Ikea-Family Card
2 30er Pack Sinnlig Teelichter mit Orangenduft
und 10 frische 35er Krakis.
Ich bin also wieder beinahe voll ausgetattet.

 

Und ihr könnt mich gerne anschreiben und abholen wenn ihr nach Ikea wollt. Alternativ fahre ich auch selber, aber derzeit nur bei halbwegs gutem Wetter. Das ist nicht ungefährlich mit den alten Reifen.
Im Februar habe ich das Geld für neue Reifen und frische Bremsen zusammen … letzteres ist zwar noch okay, aber bei den Kilometern die ich fahre, brauche ich immer das Optimum.
Die Maschine will sich immer noch verschlucken beim Gasgeben, aber ansonsten läuft sie besser als alle anderen Maschine die ich hatte (von Kleinigkeiten abgesehen).
Auf der Landstrasse brachte die Tachoanzeige die 75 zum Vorschein, trotz schrägen Gegenwind.

Sooo … macht es euch hübsch. Ich hoffe darauf das es trocken bleibt, damit ich zum Doc komme.
der Micha

Der Termin beim Doc ergab, trotz Röntgen, kein eindeutiges Erkrankungsbild meines Handgelenkes.
Dieses hatte ich mir vier Wochen zuvor beim vertreiben eines Wildschweinangriffs überdehnt(?). Es waren drei Bachen die uns zusetzten und die ich immer wieder am Kopf von uns stiess, was bei 100Kg/Wild numal seine Spuren hinterlässt.
Zumindest haben sie uns nicht beissen können und sind nach ewig gefühlten 15 Minuten dann wieder in den Wald verschwunden.

 

Der Chirug meinte dass ich eine Handschiene tragen solle.
Woraufhin ich mich dann ins nächste Sanitätshaus aufmachte.
Und siehe da …. haben die doch dort eine restaurierte NSU herum stehen (käuflich zu erwerben), die sie zur Deko und als Werbung bereit gestellt bekamen. Sehr schick.
Eine kurze Anfrage ob ich ein Bild machen dürfe (was die Verkäuferin sehr verwunderte, dass mal jemand fragt) und <<KLICK>>

 

Auf die Handschiene verzichte ich, mangels finanzieller Masse derzeit und hoffe dass es sich einfach nur um eine Stauchung handelt die vorüber geht.

Allerdings macht es mir schon Sorge dass ich mal einen Unfall haben könnte, wonach ich das Handgelenk nicht mehr benutzen könne. Die Folge wäre dass man die Fahrt nicht fortführen kann.
Hmmmm … also doch eine Mitgliedschaft im ACE? Wenn das nur nicht so teuer wäre.
Sorge macht mir das aber schon.
Ich, wie auch ihr, fahre ja nicht nur zum Bäcker mit der Maschine.
Na mal schauen. 

Erstmal die Reifen, die Bremsen, den Vergaser prüfen, die Ventile einstellen und einen Keiler samt Blockiertool als Ersatz besorgen. 

Beste Grüße, 
der Micha