Die „Geschenkebox“ für mein Schwesterherz ist fertig gestellt

Moin ihr Lieben.

Vorwort:
Die Wahlen mit ihrem verherenden ErgebniSS in Deutschland zeigen uns deutlich das Nazideutschland wieder existiert und das ist nicht nur beschämend, sondern auch erschreckend weil ich nicht erwartet habe das es so viele Bildungsferne und dumme Leute (die ich nicht Menschen nenne) in diesem freien Land existieren.
In den USA laufen die Wahlen noch bis am achten November der neue Präsident gewählt wird … und eigentlich wäre es aufgrund der Wahlergebnisse angebracht hier alles schwarz zu lassen, aber da es hier kein politischer Blog ist werde ich (habe ich) die Farben (der Hoffnung) wieder hergestellt.
Ein zusätzliches Zeichen musste ich aber setzen. Das war und bin ich schuldig. Mir und euch.

Artikel:
Ich zeigte euch in der letzten Zeit meine Näherei für mein Schwesterherz (die ich leider nur ein- zweimal im Jahr sehen kann).
Mit dem Zeigen der gesamten „Geschenkebox“ nehme ich nun den „normalen Regelbetrieb im Blog wieder auf und hoffe das es hier nie wieder schwarz werden muss, denn Frieden, Freiheit und Vielfalt sind Güter die jedem von uns mit die wichtigsten sein sollten.

Euer,
der Micha

0

Zu den Strickbeuteln gesellt sich eine Nadelrolle

Meine Freundin (nicht Partnerin) hatte sich eigentlich eine Nadelrolle für ihre Stricknadeln gewünscht.
Hatte ich noch nie gemacht und auch ein wenig Bammel davor.
Aber hilft ja nichts. Ich kann ihr ja nicht als Alternative zehn Strickbeutel zum Burtzeltach hinlegen. Sie „liebt“ mich zwar, aber so sehr dann wohl doch wahrscheinlich eher nicht. *kicher

Also ran ans Werk.
Erst einmal ein freies Schnittmuster gesucht.
Ich entschied mich für eines von namensbänder.de.

Die Anleitung ist simpel, schaut gut aus und liess sich letztlich auch halbwegs gut umsetzen.
Einiges war unklar, aber mit ein wenig Tüftelei ging es dann doch.
Da es nicht in der Anleitung steht: Ich habe 25cm Gummikordel genommen, von der ich 6cm nach aussen überstehen liess.

Auch hier präsentiere ich dieses Mal nur die fertige Version.
Nicht weil ich euch nicht teilhaben lassen möchte, sondern weil ich Stress mit meinem PC hatte, der die Bilder der Zwischenschritte einfach so gefressen hat. Der Schlumpf *rumnörgel

 

Auch hier wieder … nur ein schwarzes Schaf im Projekt. smile

Ich hoffe sie gefällt.
Doch fertig ist ihre Geschenkekiste damit noch nicht. Ist ja schliesslich die beste Freundin … ausserdem nullt sie. *verrat :P

Sch(l)afträumende Grüße sendend,
der Micha

0

Die Geschenkekiste wird durch einen weiteren Strickbeutel gefüllt

Nachdem pattydoos Kulturtasche einer Zweckentfremdung zugeführt wird, musste noch ein grösserer Beutel her, damit meine weltbeste und allerälteste Freundin ihr Strickzeug problemlos durch die Republik mitnehmen kann, wenn sie wieder mal unterwegs für die
Johanniter-Unfallhilfe ist.

Ich mache es diesesmal auch kurz, denn ihr kennt die Herstellung ja schon.

Meine Bügeleisensohle habe ich mir mal wieder mächtig versaut, da ich vergass Backpapier aufzulegen bevor ich es auf die Schabrakke auflegte.
Nunja, ist schon beinahe wieder ganz sauber. smile

Mächtig ist es jedenfalls geworden und EIN schwarzes Schaf habe ich auch hier wieder plazieren können.

Unfassbar wie kreativ ich wieder bin, seitdem ich den Energiesaugern den Rücken gekehrt habe.

Wollige Grüße sendend,
der Micha

0

pattydoos Kulturbeutel Susie mit Kellerfalten zweckentfremdet

Moin ihr Lieben.

Meine weltallerbeste Freundin hat demnächst Geburtstag und wünscht sich von mir eine Rolle für ihre beiden Nadelspiele.
Nun habe ich mir die letzten Tage verschiedene Rollen angeschaut, aber da sie „nur“ Sockenstricknadeln mitführt, sind alle gesehenen Rollen absolut „oversized“.
Sie hat nur zwei Nadelspiele in 15- und 20cm dabei, was sollte da eine solche Rolle bringen.

Nun habe ich mir ja die Kellerfaltentasche schon nach Angies Erweiterung nachgenäht und auch schon eine an eine Ex verschenkt, aber die sind zu gross für die Handtasche, also habe ich diesesmal die Originalanleitung von pattydoo nachgenäht.

Ich denke das sie in die Handtasche passt.
Nun werde ich noch eine kleine Verpackung für die Nadelspiele dazu nähen und dann sollte das wohl so okay sein (hoffe ich).

Klimpernde Grüße,
der Micha

0

Vom Pustefix zum stricken

Isch schwöööröööö ich bin nur nach Tedi (1-Euro-Shop) um dort eine Flasche Pustefix für mein Tochterherz zu kaufen. Schliesslich ist sie erst 20 und ich habe beschlossen dass sie es unbedingt braucht. ;)
Und weil ich gerade bei den Seifenblasen stand, nahm ich auch noch ne Runde Leuchtsticks mit.
Meine Grosse geht nämlich gerne auf GOA-Partys. Auch dadurch ist nicht von der Hand zu weisen dass sie definitv von mir sein muss.
Die Pusteblasen sind immer toll und die Leuchtstäbe kann man sich gut in die Haare stecken, oder an die Kleidung nähen.

ABER bevor ich die beiden Sachen gefunden habe, kam ich an der Bastelwand vorbei …

… die drei Wollknäuel mit Rundstricknadel und einfacher Anleitung für einen Wollschal, dann je ein Bambus-Nadelspiel in 3,4,4.5 und 5er, eine 6er Bambus-Rundstricknadel und noch eine Bambus-Häkelnadel in 2,5mm.
Ich konnte nicht widerstehen und glaube dass es zum weiteren üben genau das richtige ist.
Beim Nadelspiel wollte ich mir zwar irgendwann das „KnitPro Karbonz Nadel Spiel Set 15cm“ kaufen, aber bis ich das „brauche“ muss ich noch ein ziemliches bisschen mehr üben – üben – üben.

Es ist aber mal nicht so dass ich nicht fleissig dabei wäre.
Besonders am Abend wenn ich vor dem PC sitze habe ich die Nadeln in der Hand und stricke eine Reihe rechts, eine Reihe links.

Das geht eigentlich schon ganz gut, aber ich habe noch nicht verstanden ob ich, wenn ich die rechte Nadel wieder nach links nehme um dann die nächste Reihe zu stricken, die erste und die letzte Masche mit stricke, oder auslasse, oder anders stricken soll … irgendwie ist das im Buch unklar beschrieben.
Wie man sieht habe ich dann mal versucht beide Maschinen auszulassen, oder nur die letzte Maschine (ich nahm sie dann nur so von der linken auf die rechte Nadel).

Mein erstes Wollknäuel ist jedenfalls so gut wie erledigt. Drei habe ich noch … und bei Tedi gibts einfachen Nachschub für nen Euro.
*sorry Pia, die Bestellung wird noch was dauern. Ich muss das Grundsystem erst einmal erarbeiten und verstehen.

Soooo … ein kuscheliges Wochenende wünschend,
der Micha

Nachtrag: 17.03.2015 am Dümmer See in NDS

0

Von Büchern, Versand- kontra Einzelhandel und nähenden Männern, die rauchfrei leben wollen

Meine Güte, ich werde doch noch berühmt (berüchtigt bin ich ja wohl schon mit meinen Exen). smile
Nadine vom Wunderblümchen hat einen Artikel über mich veröffentlicht.
Sie hat damit begonnen in ihrem Blog eine Reihe mit nähenden Männern vorzustellen und ich habe die Ehre der dritte im Bunde zu sein.

Ich freue mich sehr, denn damit kommt auch mein Paulchen wieder zum Vorschein.
Die damalige Maschine hatte ich zwar an eine Bekannte mit allem drum und dran verkauft, aber ich habe mir schon wieder eine neue geordert. Sie wird die Tage eintreffen und dann bekommt sie erst einmal einen passenden neuen Anstrich und eine passende Tasche.

Mein neustes Zusatzhobby ist seit ein paar Tagen das stricken geworden.
Nachdem ich finanziell kläglich gescheitert bin, entsprechende Wolle für einen Schal nebst Nadeln zu kaufen, stolperte ich bei dem weiteren Stadtbummel über ein Buch zum stricken von Socken.

*Bilder aus „Basiswissen Socken stricken“

Es war wohl ein Schicksalswink.

Doch kaum hatte ich mir das Sockenbuch gekauft, schon war es wieder weg.
Dabei hatte ich es gestern nur mal eben kurz mit bei Elke, der ich ihre Geburtstagssachen vorbei brachte …

… aber dann kam meine Beinahe-SchwieMu dazu und fragte mich ob ich nicht auch bald anfange zu stricken.
Ich war natürlich vorbereitet und präsentierte meine ersten Reihen … fand sie ganz okay … und dann zeigte ich ihr das Buch … und SchwieMu blätterte und las und blätterte und erklärte mir die Fersen und blätterte und fragte mich dann ob ich es ihr mal ein paar Tage ausleihen könnte.

Uihhh … das heisst was.
Ein paar Tage natürlich deshalb, weil morgen der Damenstricktreff „unten“ ist.
Da in dem Buch viele verschiedene Socken und Möglichkeiten vorgestellt werden, können sich die Damen dass dann morgen mal reihum anschauen und vielleicht mal was anderes stricken (weil ein paar immer nach dem selben Muster stricken … hat sie mir im Vertrauen geflüstert). smile

Na klar habe ich es da gelassen … und nachdem ich gestern anderthalb Stunden später mit meinem Moped dann wieder im Ort ankam, habe ich einfach eine neue Bestellung aufgegeben.

Heute früh bekam ich dann meine Mail, dass die Bücher da sind. Bücher? Klar. Wenn ich schon mal in meiner Buchhandlung bestelle, dann darf es auch mal ein wenig mehr sein.
Nach dem Kaffee setzte ich mich auf meine Karre und knatterte in den Ort.

Die Buchhändlerin war nicht davon begeistert dass ich Bücher unter 10€ zur Ansicht vorbestellt habe, meinte dann aber „Ausnahmsweise. Dann nehme ich sie halt im Notfall auf Lager“.
Ähhhh!!!! Halloooo????
Ich habe drei Bücher für 30€ bestellt. Zwei davon sind sich sehr gleich. Ich WILL sie mir erst anschauen bevor ich alle oder nur einige kaufe. Darum komme ich in die Buchhandlung und darum kaufe ich unter anderem nicht bei Amazon.
Allerdings kann ich bei Amazon alle Bücher zurück senden ohne darüber diskutieren zu müssen. Kostet mich nichts weil der Retourenschein schon dabei ist.
Einerseits immer diese Rumheulerei im Einzelhandel und andererseits bietet ihr aber keinen Deut mehr als der Versandhandel … so wird das nichts mit dem Einzelhandel. Denkt nun langsam mal um, oder Kunden wie ich (eure letzte Rettung) denken um.

Ich nahm also meine Bücher und verglich die beiden Exemplare miteinander.

*Bilder aus „Basiswissen stricken“

Beim dritten Buch war mir eh klar, dass ich es nehmen werde.
Viel Gleiches, aber nichts kopiert. Das ist für mich in Ordnung und somit nahm ich alle drei Bücher.

*Bilder aus „Basiswissen Nähen“

„Macht 29,97€“
„Eine Tüte bitte noch.“
„Macht 10 Cent für die Plastiktüte“
„Bitte? Das meinen Sie doch wohl nun nicht ernst oder? Und dann auch noch für unerwünschtes Plastik?“
„Sie können auch eine aus Stoff nehmen, die kostet dann aber 20 Cent“
„Na Super. Stoffbeutel nähe ich mir selber, aber besser als dieser Plastikmist.“
Da der Stoffbeutel hübsch klein ist, nahm ich ihn dann und zahlte die 20 Cent bar und in einem Stück.

Ich finde es dennoch eine Frechheit für einen Werbebeutel Geld zu verlangen und mich dann auch noch zur unentgeltlichen Arbeit als Werbeträger zu schicken.
Und wo ist nun der Vorteil gegenüber einer Bestellung im Versandhandel?

Das mir letztens das Buch mit der aufgehenden Bindung problemlos umgetauscht wurde fand ich zwar toll, aber letztlich hätte diesen versteckten Mangel auch der Versandhandel ausgleichen müssen.
Ein anderer Fall war vor Jahren mal eine Fehlbindung, wo 10 Seiten vergessen wurden. Auch das wurde mir schnellstens umgetauscht.
Aber auch hier hätte der Versandhandel das selbe machen müssen.

Ich will hier nicht den Versandhandel bewerben, sondern dem Einzelhandel mal klar machen dass er sich positiv abgrenzen muss, wenn er bestehen will.
Gerade der Buchhandel dessen Rohmaterial die Bäume und die Autoren sind, sollte sich schon längst von Plastiktüten verabschiedet haben. Was glaubt ihr denn wohl was das zu eurem Umgang mit der Natur aussagt? Ich empfinde es als ein extrem trauriges Bild was dort abgeliefert wird.
Geld kann man weder essen, noch trinken, noch atmen … das sollte ganz besonders der Buchhandel wissen und danach handeln.

Ohhh ich rege mich auf … dabei habe ich Grund zur Freude, dass ich mir wieder schöne neue Sachen für meine Hobbys leisten kann.
Das kann ich nämlich nur weil ich vor vier Wochen wieder einmal begonnen habe, nicht mehr zu rauchen.
Sowas wie den letztjährigen Juni, der meine zweieinhalb rauchfreie Jahre zunichte machte, werde ich nicht mehr zulassen.
Ich habe noch extrem damit zu kämpfen und bin mir auch nicht sicher ob ich es derzeit durchhalte, aber jeder Tag ist ein Tag ohne Kippen.

Aber genug davon. Das „Basiswissen Socken stricken“ liess ich mir als Geschenk verpacken und rauschte dann mit meinem Roller schon wieder in Richtung meiner Ex. Das sind knapp 30KM. Wenn man nur ein kleines Moped fährt, ist das ne lange Fahrt.

Bei Elke angekommen, übergab ich dann „Mutti“ das Geschenk.
„Da bekommst Du aber nun noch 10€ von mir.“, tönte es dann hinter mir her.
??? !!! Boah manchmal sind die Leute sooo anstrengend.
„Neeee. Das ist ein Geschenk und in Geschenkpapier eingewickelt … mit Schleifchen … und irgendwo steht da auch Geschenk drauf … und wenn nicht, dann schreibe ich das da gleich drauf.“
„Ohhh … Danke“… und sucht auf dem Papier nach dem Wort „Geschenk“. *Augen verdreh
Mein Buch habe ich dann wieder eingepackt und mich kurz darauf auch wieder vondannen gemacht.
Seit ein paar Tagen scheint die Sonne und es macht richtig Laune Moped zu fahren. Eisekalt ist es mit bis zu 6 Grad dennoch und heute kam noch ein kräftiger Wind dazu, aber ich bin guter Dinge da der Frühling naht.

Und damit habe ich euch nun lange genug mit meinem langweiligen Einkauf genervt und wünsche euch ebenfalls viel Freude bei euren Hobbys und soweit wie es möglich ist, auch viel Freude in den ersten Sonnenstrahlen und dem Beobachten der Natur.

Alles Liebe,
der Micha

0