Stoffrest von Roller

Nachdem ich heute einen erneuten Zahndoctermin hinter mich brachte, brauchte ich einen Seelenstreichler.
Tanken macht bei 1,70€/L keinen Spass … also fuhr ich auf dem Rückweg mal wieder bei Roller vorbei und kaufte mir ein Baumwollstoffrest in 4,50 x 1,40 Meter für 15,73€.

Damit kostet mich der Meter 3,50€. Mein bisher teuerstes Reststück. Heruntergesetzt wurde der Stoff von 6,99€/M und mir gefällt besonders der darin eingewebte Regenbogenfaden.

0

Antwort von Prym und neue Stoffe

Am Samstag versuchte mein Postzusteller, einen grösseren Umschlag durch meinen Posteinwurf zu drücken.
Er gab schnell auf und lies es halbseitig aussen einstecken.
Ich wunderte mich allerdings ein wenig, da ich derzeit weder einen Rehaantrag, noch eine Bestellung offen habe.
Meistens erhalte ich mit dicken Briefen unangenehme Post (die immer pünklich zum WE kommt damit so bereits die ersten Tage für einen Widerspruch flöten gehen, in diesem Falle war es jeodch eine sehr freudige Überraschung.

Vor einer Woche schrieb ich die Firma Prym an und fragte dort freundlich nach wo ich denn ein entsprechendes Werkzeug für meine Variozange nachbestellen könnte.
In der Hoffnung das man mir ein günstiges Teil direkt ab Werk liefern könne, gab ich vorsorglich meine Adresse mit an.

Nun erhielt ich Antwort von Prym, mit einem netten Begleitschreiben und ein paar zusätzlichen Extras.
Ich bin sehr positiv überrascht und freue mich über solche „Kleinigkeiten“ immer wieder masslos, da ich mich dann als Kunde geschätzt fühle und nicht als jemand der beim Kaffeetrinken stört, wie es bei enorm vielen Firmen und Behörden der Fall ist.

Auch wenn es für das Unternehmen Prym nur eine kleine Werbeausgabe darstellt, so kommt diese doch doppelt und dreifach wieder zurück, da ich natürlich gerne weiterhin Produkte aus diesem Hause kaufe und auch jederzeit sagen kann das ich mit der Firma zufrieden bin.

Am Nachmittag des selben Tages war meine Ex noch so lieb mir von ihren Stoffresten weitere Stücke abzugeben.
Vorallem war Vlies dabei und einige Bänder zur Verzierung, sowie ein paar Reissverschlüsse.
Da steht der Arbeit an der nächsten Tasche nichts mehr im Wege. Ich freue mich schon darauf.

Heute, bei weiterhin sommerlichen Temperaturen fuhr ich mit meinem Krad nach IKEA um meine Gutscheinkarte in Höhe von 10 Euro einzulösen.
Ich ging zunächst mal ins Restaurant, zahlte einen Euro und trank ein paar Kaffee, aber so alleine am Tisch ist das nicht der Hit. Die eine oder andere kleine Flirterei war dabei, aber halt niemand mit dem ich mich unterhalten hätte.

Leider waren die Reststücke heute relativ teuer, nur wenige in der Auswahl und das einzige Stoffpaket welches mich begeistert hätte, war ohne Preis und durfte somit nicht verkauft werden. Sehr schade, waren es doch viele Stoffe und rein gewichtsmässig dürften es um die 3 Kilo gewesen sein. (Beim nächsten Mal klebe ich den Aufkleber selber darauf).

Letztenendes fand ich dennoch zwei kleine Pakete zu je 5 Euro.

Ich ging zu der Selbstbucherkasse, lies mir die Bezahlung mittels der Karte erklären und schwups war ich wieder draussen.
Tja … nichts mit 5 Stunden Ikea wenn ich alleine da bin. Beim nächsten Mal muss wieder jemand mit … das macht definitiv mehr Laune.

Auf dem Rückweg schaute ich nochmal bei Roller vorbei und erstand dort einen wunderschönen Chiffon.

Ich kann ihn mir als Taschen-Aussenstoff vorstellen. Mal schauen was meine Beraterinnen zu Chiffon als Aussenstoff sagen.

0