Habe ich nun endlich alles beieinander?

Wer mich kennt, kann die Frage mit einem klaren „NEIN“ beantworten, alle Anderen versuche ich abzulenken, indem ich auf die Ersatzteillieferung für Trude verweise.

Heute kam eine Lieferung aus Oldenburg .
Leider ist dort eine neue Batterie bei, die ich beim letzten mal falsch bestellte. Das bedeutet eine Ausgabe für den Paketversand von 6,90€, bevor ich die 34,06€ wieder gutgeschrieben bekomme.
Über 30€ zusätzlich, sind am Monatsende nicht wirklich prickelnd, aber in dem Fall trifft mich die komplette Schuld.

01 Batterie 12V 5,5Ah inkl. Säure SOTEX
02 Verbindungsmuffe
03 Gummizwischenlage für kurze Auspuffanlage
04 Bremshebel, vorne
05 Gummischeibe 12,5x18x3 für Bremsnocken
06 SET – Normteile Vergaserflansch

Kaum zu glauben das diese Kleinteillieferung mit ~50€ zu Buche schlägt.
Theoretisch komme ich nun als Nächstes zum entrosten und neulacken, aber … warten wir mal lieber ab.

Tuxie wird wohl zwischen dem 08. – 10.02.2013 abgeholt.

Während des Tages, war ich mehr als ausreichend damit beschäftigt die Bowdenzüge zu befestigen und neu zu verlegen.
Am Vorderrad habe ich nun auch den Bremshebel ausgetauscht. Obgleich ich den Zug genauso anbrachte wie der bisherige verlegt war, hat dieser nun viel Spiel. Das muss ich mir die Tage nochmal genauer anschauen und eventuell neu verlegen.

Das Vorderrad bremst zwar, hat aber nicht den Biss, wie mit dem alten Bowdenzug.
Sicherheitshalber habe ich mir nochmal angeschaut ob ich das richtige bestellt habe. Laut Rechnung ja.
Ausgetauscht habe ich nun den besagten Bremszug vorne, den Gaszug, den Kupplungszug und den Zug vom Kaltstarter. Den hinteren Bremszug werde ich wohl morgen wechseln, da ich hinten sowieso noch die Kettenspanner anbringen muss. Der linke Kettenspanner ist komplett weggerostet. Ersatz liegt schon hier.

Alle Bowdenzüge haben nun weitaus mehr Spiel als vorher. Mal schauen ob das gut geht und ich es alleine, mit digitaler Hilfe im Forum, hin bekomme. Alle Züge in einer Werkstatt einzurichten und die Maschine fein abzustimmen, kostet bestimmt eine Kleinigkeit. Davon abgesehen habe ich ja bisher keine vertrauensvolle Werkstatt gefunden. Naja. Erstmal selber machen.

Bevor ich den Kupplungszug anbringen konnte, musste der Lima-Deckel wieder drauf.
Leider habe ich noch keine Ersatzschrauben. Da er aber nicht komplett dicht sein muss, reicht es wenn ich die alten Schrauben zunächst handfest drehe.

Da ich sowieso gerade in der Höhe war, wechselte ich auch den unteren Auspuffgummi aus.

Dieses rote Gummi unterhalb kostet ernsthaft über drei Euro. Ich hoffe das hält dann auch mindestens 10Tsd Kilometer. smile

Danach begab ich mich dann an den Ansaugstutzen und den Vergaser. Ein schreckliches Gefummel ist es den Vergaser an dem Flansch festzuschrauben. Wo ansonsten bei der Maschine alles sehr gut zugänglich ist, haben sie dabei entweder spezielles Werkzeug gehabt, oder aber nicht die richtige Idee.
Wie auch immer … eine halbe Stunde später, hatte ich ihn fest und einen dichten Stutzen dazwischen.

Als Letztes habe ich noch die Batterie testweise eingesetzt. Sie ist allerdings noch nicht mit Säure aufgefüllt, sondern nur trocken vorgeladen. Befüllen werde ich sie erst draussen.

Der weisse Kasten unterhalb des Gummis, ist der Glühlampenersatzkasten inklusive Reserve-Halogen und ein paar Sicherungen.

Ich hoffe sehr, dass ich es niemals unterwegs brauche.

Damit ist dann der Tag auch beinahe erledigt.
Am Sitzbezug versuchte ich mich heute auch noch ein paar Mal und probierte verschiedene Möglichkeiten durch. Am wahrscheinlichsten wird es sein, das ich Ösen einfüge und den Bezug unterhalb, mittels langer Schnürsenkel binde. Das letzte Wort ist da aber noch nicht gesprochen.

Morgen geht es also mit der Hinterradbremse weiter und dann muss ich mir mal langsam Gedanken um Rostentfernung und Lackierung machen.

Alles zu seiner Zeit.
Ich bin immer noch (… ein bisschen …) zuversichtlich. laugh

0