Freihand sticken? Find ich gut!

Angeregt durch die gut verlaufenden ersten Versuche im Freihandsticken und den noch ungenutzten Stickfuss zwang ich mich heute zu etwas mehr Kreativität.
Etwas Leinen habe ich noch zum üben und die Textilfarbe möchte auch mal zum Einsatz kommen.

Leinen abgeschnitten, Stickrahmen bestückt und dann locker ran Pinsel und Farben.

Die Malerei ist als farbiger Hintergrund gedacht.
Ich möchte nicht alles im Bild sticken.

Leider habe ich nicht ausreichend Garn in verschiedenen Farben zur Verfügung.
Die ersten Striche habe ich dennoch mit Nähgarn setzen können.

Das braun in den Bäumen werde ich wohl auch schon einmal setzen können. Danach muss ich mich erst einmal um ausreichend Garn kümmern.

—————————————————————-
Nachtrag: 25.Juni 2012

Heute war ich noch ein wenig grünes Garn kaufen und habe ein wenig weiter am Bild gearbeitet.
Während des stickens störte mich der Stickfuss jedoch zu sehr, so das ich ihn abnahm und ohne Fuss weiter arbeitete.
Nicht das es falsch verstanden wird: Der Stickfuss als solches ist schon okay und macht auch Sinn, aber er nimmt mir im wahrsten Sinne das freie Arbeiten. Ich werde ihn jedoch jederzeit bei „Ranken“ und „Schriften“ (im weitesten Sinne) einsetzen.

Nachträglicher Hinweis: Es macht schon Sinn den Stickfuss zu benutzen, da er das anheben des Gewebes verhindert und somit der Schlaufenbildung entgegen wirkt.

Das Bild ist noch in Arbeit

—————————————————————-
Nachtrag: 28. Juni 2012

Heute brachte ich mir zweimal neues Garn mit und „beendete“ das Bild.
Fertig? Nicht fertig?
Man könnte hier und da noch was machen, aber dieses Bild erkläre ich als fertig.
Es ist schliesslich insgesamt erst mein dritter Versuch und man sollte nicht übertreiben.
Vieles habe ich bisher gelernt, über viele Dinge bin ich gestolpert und werde sicherlich noch einige Zeit mit den Arbeitsschritten und dem führen des Stickrahmens zu kämpfen haben.

Vielen Dank den eifrigen MitleserInnen und KommentatorInnen.
Es ist einfach schöner wenn man seine ersten Schritte im Kreise der Familie machen kann.

Sooo … und nun halt Michas erste gestickte Freihand-Landschaft.

Alles Liebe,
der Micha