Die graue Maus stellt sich euch vor

Heute war es dann soweit, ich fuhr mit Elke nach Unna um mir eine Honda Transalp V600 anzuschauen.
Naja, anschauen ist nur selten nicht mit einem Kauf verbunden.
Schliesslich hat man sich im Netz bereits weiträumig umgeschaut.

Was klar war: Eine Sportler ist nicht mein Ding.
Nicht weil ich nicht gerne mal Gas gebe, sondern weil ich Touren fahre.
War ja noch nie anders wenn die 50ccm Roller mitspielten.
Also Sportler, klares Nein.

Harley? Ach neee. Da bin ich nicht der Typ für. Mal abgesehen von der Kohle die die dafür haben wollen.
Also auch hier, ein deutlisches Nein.

Ne Enduro? Hmmm. Ich fand es schon in Jugendjahren toll durchs Gehölz zu flitzen. Käme also in Frage, aber ein bisschen fehlt mir da entsprechendes Kubik UND was natürlich ganz wichtig für mich ist, etwas Komfort.
ABER … ne Reiseenduro ist für mich nicht das schlechteste.
Doch was gibt es da alles?
BMW natürlich. Puuuhhh … nicht meine Preisklasse.
Ducati? Örks, ist ja noch teurer.
NeNeee.
KTM …. tja … schon aber KeinTonMehr kann ich nun wirklich nicht brauchen.
Denn zuverlässig muss sie sein.

Ausgesucht hatte ich mir, neben der unbezahlbaren AfricaTwin, eine unkaputtbare Yamaha XJ und gerne eine alte Transalp.
Aber auch die werden recht hoch gehandelt.

„Die graue Maus stellt sich euch vor“ weiterlesen

1

Die „ersten“ 70 KM innerorts

… also eigentlich ausserorts, da ich von Georgsmarienhütte, nach Melle, zum Polo in die Stadt und wieder nach Hause fuhr.
Aber letztlich wäre ich überall abholbar gewesen, wenn Flipper doch meint das er liegen bleiben möchte.

Wie verlief diese erste Testfahrt?
Insgesamt zufriedenstellend.

Mit viel Wind von vorne zeigt der Tacho 50KM/H … bergauf 40KM/H … bergab bis knapp an die 80KM/H und wo es dann weiter auf ebener Fläche ging, hielt er sein Tempo bei 70KM/H.
Okay … alles viel zu schnell (für das was in den Papieren steht), aber mal ehrlich … erst ab 70KM/H kommt echtes Fahrgefühl bei mir auf (was einige Deppen nicht daran hindert trotzdem überholen zu müssen).

Der Anzug bleibt etwas kraftlos und er verschluckt sich derzeit beim Gasgeben (achja und ab und zu bleibt der Gashebel fest …).
Ich bin mir beinahe sicher das der Vergaser mal extrem dringend eine Ultraschallreinigung bräuchte, mit allem Drum und Dran.
Da ich aber weder einen Ultraschallreiniger noch Druckluft habe, muss ich darüber mal genauer nachdenken.

Auf der Rückfahrt war ich dann mal so frei und habe die Reifenluft geprüft.
JaJaaaa … wieso habe ich das nicht schon bei der Abholung gemacht?
Ehrlich gesagt war ich so damit beschäftigt die Maschine nicht in einen Graben zu fahren, oder so hart zu bremsen dass mir das Vorderrad abhaut, dass ich es einfach vergessen habe.
Da ich heute sehr viele Kurven und übelste Wege hatte inder sich die Maschine nicht wirklich steuern liess, kam mir dann mal in den Sinn nach dem Luftdruck zu schauen.
0,9 Bar vorne und hinten. Brutal wenig.
Angesagt sind eigentlich 2,1 Bar … bepackt (und das bin ich ja eigentlich immer), vorne 2,1 und hinten 2,3 … pffft … ich fahre schon immer mit gleichem Luftdruck … und somit bekam sie vorne und hinten 2,5Bar.
Und siehe da … sie lässt sich um die Ecken „treiben“.
Wobei ich sehr, sehr, seeeehhhhr vorsichtig in den Kurven bin.
Nicht weil ich Angst habe mich reinzulegen, sondern weil ich den Reifen nicht von hier bis nebenan traue.

Ein Video hatte ich auch gemacht, aber mal wieder zu hoch eingestellt.
Man sieht nur selten die Fahrbahn. Das erspare ich euch.
Hier sind dann die „Micha-Flipper-Bilder“.Eingepackt in T-Shirt, Pullover, Kapuzen-Sweatjacke, Mopedjacke mit Wintereinlage, Protektoren und der Warnweste drüber.
Helm und Handschuhe sind für die Fotos abgelegt.

Sooo, Micha ist zufrieden. Wenn der Anzug dann mal stramm nach vorne geht, bin ich richtig zufrieden. smile

Alles Liebe und allzeit gute Fahrt wünschend,
der Micha

0

Die REX RS 450 ist eingezogen

Sooo … nun gibt es auch ein paar erste Bilder vom „Flipper“.

Am Samstag dem ersten November wurde sie in Steinfeld abgeholt und brachte mich nach knapp 2 Stunden Fahrzeit, gesund und heil zurück ins OsnabrückerLand.

„Flipper“ ist ganz schön flott für sein Alter (Baujahr 1997).
Im Anzug könnte er mehr gebrauchen, aber in der Endgeschwindigkeit lässt er meine Simme stehen (wenn sie denn fahrbereit wäre).

Ich konnte ihn über eine meiner Lieblings-Exen von einem ihrer Exfreunde abkaufen. Die Maschine wurde aus zwei Maschinen zusammen gezimmert.
Allerdings ist es ein Schrauber der weiß was er tut und somit war die Fahrt auch einwandfrei.
Die Bereifung macht mir ein wenig zu schaffen, weil dort noch die
China-Wegrutsch-Slicks drauf sind, das wird aber geändert sobald ich dafür den 100€-Schein erübrigen kann.

Andreas (einer meiner alten Rollerfreunde) hat mir bereits viel Glück mit dieser Maschine wünschen können und ich hoffe sehr dass er Recht behält.
Einfach mal fahren, ohne sich einen Kopf machen zu müssen das man wahrscheinlich liegen bleibt, wäre mal wieder ein ganz neues Fahrgefühl.

Die erste Fahrt war erwartungsgemäss anstrengend, weil ich schon lange nicht mehr fahren konnte und die Maschine direkt auf 60KM treiben musste.
Das umgewöhnen von Schaltung auf Automatik. Die Reifen. Die Lage in Kurven. Das Anfahren und bremsen. Alles anders.
Ich werde mich dran gewöhnen. *zuversichtlich dreinschau smile

Sooo … und das ist sie halt.
Meine Sattelkoffer habe ich natürlich mit auf Tour gehabt.

Auch euch allzeit eine gute Fahrt wünschend,
der Micha

0

Bald zieht der „Neue“ ein

Viel Zeit ging ins Land … und die Versicherung für „Trude“ wurde umsonst bezahlt.
Verkauft ist sie auch nicht. Kein Bedarf. Zu teuer.
Ich weiß nicht einmal woran es liegt, denn ich erhielt null Rückmeldungen dazu.
Nunja. Sie steht noch in der Garage und ich werde weiter darüber nachdenken ob ich sie billigst abgebe, oder einfach nur verschrotte.

Wie auch immer. Ohne Fahrzeug bin ich aufgeschmissen, aber für etwas Neues fehlt das Geld.
Gut das man Freunde hat, die wiederum Freunde haben usw..
Ich erhalte nun für 150€ eine gebrauchte Rex-RS-450.
Die Maschine ist aus zwei Maschinen zusammen gebastelt und wird wohl ihr Ding machen.
Grosse Touren habe ich mir eh abgeschminkt (also Touren jenseits der 300KM Marke).
Für meine kleinen Touren (~100KM) muss sie und wird sie reichen.
Natürlich wird mir nun wieder die Endgeschwindigkeit fehlen. 60KM/h sind halt keine 45KM/h und mit 2,1KW wird sie auch kaum Leistung bringen. Aber egal … zumindest komme ich damit wieder zum Doc und vielleicht auch mal wieder einfach nur raus um eine Runde spazieren zu gehen.

Wenn ich die Maschine abhole wird es mal wieder einen Eintrag geben.
Regelmässiges wohl eher nicht. Die Lust auf dieses Dahinzuckeln ist mir mittlerweile vergangen.
Da Busfahren aber für mich, rein psychisch, ausser Frage steht blieb auf Dauer nur die Neuanschaffung eines fahrbaren Untersatzes.
Vielleicht bringt sie mich ja noch 2 Jahre weiter. Dann hätte sie mehr geleistet als meine „Tuxie“ (Beeline) die ich zwar geliebt habe, aber mit ihr einem glatten Betrug am Kunden erlegen bin.
Ich werde es erleben.

Nun heisst es wieder einmal ein Versicherungskennzeichen besorgen und aufgrund der Bereifung muss ich mich gedulden bis ich einen Sonnentag erwische.

Allzeit gute Fahrt wünschend,
der Micha

0