Noch ein Tiger für Bea

Besagte Bea sagt euch nun nichts da es eine Freundin von mir ist, aber das macht ja nichts.
Selbige erhielt vor ein paar Jahren einen gemalten Tiger den sie heiss und innig liebt.

Ich brauchte etwas Beschäftigung an meiner NäMa und begann ein Kissen für Bea zu machen.
Natürlich wieder mit ihrem Lieblingsmotiv.

Leider ist der Farbeffekt auf dem Stoff nur eine Fehlbelichtung. In Wahrheit ist der Stoff uni rot („Ditte“ von Ikea).
Das war am 29ten Dezember.

Nachtrag 31.12.2012
Die Tage kam laufend etwas neues dazwischen.
Unter anderem musste ich mir ein neues Bett kaufen und fand keinen rechten Weg mich an die Maschine zu setzen.

Ich nehme für die Rückseite doch lieber einen schwarzen Stoff, da mir sonst das Kissen zu „grell“ wird.

Hier stimmen dann die Farben.

Heute ist ein guter Tag dafür und somit nähte ich das Kissen fertig.

Leider kann ich es heute nicht mehr auf Reise schicken, aber ich bin mir sicher das es für eine gute Neujahrsüberraschung wird.
Nachtrag: Es kam gut bei Bea an. smile

Und damit verabschiede ich mich für dieses Jahr.

Motivation schlägt Talent

Ikea Besuch mit 15 Meter „Ditte“ zu 30 €

Da ich vorhin erneut in die Stadt musste um Geld einzuzahlen, fuhr ich bei dem knackigen Wetter (23 Grad im Schatten) direkt danach zu Ikea.
Kurz noch bei Rita angerufen ob sie mit mir Kaffee trinken (kostenfrei mit Familycard), Köttbullar essen (mit gesparten 2€) und einen Quasseltag einlegen will.
Niemand ging ans Telefon … Pech.

Mich hält das alleine unterwegs sein nicht vom Touren ab. Mein Möp allerdings schon. Es wird schlimmer und schlimmer mit dem Teil.
Wenn das Wetter morgen und übermorgen wirklich nochmal so genial wird, dann nutze ich die Zeit zum basteln. Schlimmer geht zwar immer, aber warten wir mal ab.
Eine lauffähige Maschine wäre jedenfalls besser zu verkaufen.

Bei Ikea angekommen, sattelte ich ab und ging ersteinmal zum Restaurant. Futtern, Kaffeetrinken und Flirten ist angesagt. smile Bei dem Wetter sind die meisten auch allzubereit.
Nett war es und die goldenen Herbstfarben fand ich noch spannender als die Frauen um mich herum.

Danach ging es schnurstracks in die Kurzwarenabteilung. Ditte lag dort herum. Meine Geldbörse ist allerdings sehr knapp, so das ich es bei 10 Meter schwarzen und 5 Meter roten Stoff belies.
An der Kasse dann noch mal die Familycard gezückt, und ich verlies Ikea mit einer Gesamtausgabe von 33,50 (inkl. Essen und Kaffee).
Gespart habe ich 1€ für Kaffee, 2€ beim Essen und 15€ beim Stoff. Macht gesparte 18€, nur aufgrund der Familycard.
Nein, ich werde nicht dafür bezahlt … aber wie ihr seht macht es derzeit Sinn das Teil zu haben.

Soooo …. nun gehe ich nochmal Wäsche aufhängen. Bei dem Wetter geht das alles ruckzuck. Ich möchte das bitte immer! *anmerk