Mehr Dampf für die Dampfe

Ich liebe meinen SMOK TFV12.
Das Ding saugt zwar mein Liquid schneller ein als ich neues ansetzen kann, aber genauso wie der TFV8 macht es mir riesen Laune diesen zu dampfen.

Es schmeckt mir saugut und produziert reichlich Dampf wenn ich möchte.
Ausserdem passt es sehr gut auf den WISMEC RX200 (der mittels Update 250W leisten könnte). Allerdings saugt es nicht nur mein Liquid weg, sondern auch den Saft aus den Akkus.
Aber man „leidet“ ja gerne.

Doch um viel Dampf und keine Sifferei zu bekommen, möchte sowohl der TFV8 wie auch mein Neuerwerb viel Glycerin und weniger (oder auch gar kein) Glykol.
Mit Glykol bin ich gut ausgerüstet, aber mein Glycerin neigt sich dem Ende, was ich die Tage per Onlinebestellung bei OWL – Dampfer erledigt habe.
Allerdings tritt in 23 Tagen die TPD2 in Kraft und mir wird es zu heikel wieder einmal „nur“ 1 Liter zu ordern, also bin ich das Risiko eingegangen und habe mir einen 10 Liter Kanister bestellt.

Risiko insofern als das es ein pflanzliches Produkt ist und es kühl und dunkel gelagert werden sollte.
Mir fehlen nun noch die Braunglasflaschen (die auch schon geordert sind). Dann kann ich es in 500ml Einheiten umfüllen und lasse nicht immer wieder Sauerstoff durch häufiges öffnen an das Glycerin.
Einen Tiefkühler der Glycerin, Glykol und meine Bunkerbase aufnehmen könnte habe ich nicht und werde ich mir auch nicht anschaffen. Ich hoffe einfach darauf das alles die kommenden 6,5 Jahre übersteht und ich frustfreies Dampfvergnügen haben werde.

Neues Liquid ansetzend und einen guten Übergang in den Mai wünschend,
der Micha

Bunkerbase

Aufgrund der TPD2 welche zukünftig nur noch 10ml mit maximal 20mg Nikotin Basen zulässt habe ich mir heute 30 x 100ml 48er PG-Bunkerbase liefern lassen.

Damit ist mein Nikotinkonsum für die kommenden Jahre günstig gesichert.
Die 90€ sind mehr als gut angelegt.
Ausgehend von einer 3mg Mischung werden daraus 48 Liter.

Und trotz dieser Menge kommt bei mir die Panik auf, das es nicht lange genug reichen wird.
Man wird sehen.

Gerade habe ich mal durchgerechnet was mich der Bodennebel eigentlich kostet:
20ml/Tag macht 1Liter/50Tage. 1Liter=10€.
Macht also 1Cent pro ml = 20Cent am Tag.
Allerdings kommt noch Aroma dazu. Wenn ich das extrem hoch ansetze, nehme ich 10%/ml.
Meine Aromen kosten im Schnitt 5€/13ml = 38Cent/ml.
10% auf 1Liter = 100ml = 38€
Somit ergibt sich dann also ein Verbrauchspreis pro Tag von 96Cent = ~30€/Monat.
Gebunkert habe ich für 6,5 Jahre.