Wieder einmal Bayern

Servus, wie man hier so sagt.

Wieder einmal hat es mich für ein paar Tage in die Ecke von Straubing verschlagen.

Ich passe für meine Logiekosten in der Zeit auf Haus und Katzen auf … und kann währenddessen mal wieder Abstand vom Alltag gewinnen.

Leider hat sich der Schnee hier in eine grosse Eisbahn verwandelt. Tauwetter, Regen, Frost haben das Ganze arg fest und vorallem sehr rutschig werden lassen.

Trotzdem ist das natürlich toll durch die Natur zu wandern.

Alleine schon die Luft lässt meinen Geist wieder aufleben.

Nach zwei Stunden war ich dann wieder daheim. Morgen werde ich wohl nach Straubing fahren und danach vielleicht zum Bogenberg.

 

 

Besuchsurlaub in Bayern – ohne Moped – Ausflug 4 – Wörth an der Donau

Im ausgehenden 15. Jahrhundert bekam
Wörth die Marktprivilegien mit städtischer Verfassung, nachdem es
bereits um 1340 das Marktrecht besessen hatte.
Vom 19. Jahrhundert an
entwickelte sich der Ort zunehmend zu einem Wirtschafts-,
Dienstleistungs- und Gewerbestandort.
Wahrzeichen der Stadt ist das Schloss Wörth an der Donau im Renaissancestil, das auf einem Berg mitten in der Stadt liegt.

Besuchsurlaub in Bayern – ohne Moped – Ausflug 1 – Waldwipfelweg Sankt Englmar

2015 durfte ich nun schon zum zweiten Mal zu meiner Freundin nach Perkam (welches nahe Straubing liegt).

Meine kalte Lärmwohnung zu verlassen braucht keine lange Überwindung, zumal ich dort einen Holzofen und viel Platz habe.
Mit dem PKW (wenn auch leider nicht mit einem eigenen) lässt sich vieles erfahren.

Am 23.12.2015 ging es auf einen Besuch des Waldwipfelweges in Sankt Englmar.

Das umgedrehte Haus. Der Holzweg auf bis zu 30 Meter über dem Boden. Lamas, Spielplatz und ein sehr interessanter Rundweg waren die 8€ (zzgl. 2€ für die „Hausbesichtigung“) absolut wert.

Trotz dem viel zu warmen Winter habe ich mir da oben kräftig den Popo weg gefroren.
Toll war das … vorallem der Milchkaffee im dortigen Restaurant für zweifuffzisch.
Allerdings hat die Küche/das Restaurant dringenden Nachholbedarf in Sachen hygienischer Umgang mit Lebensmittel.
Nur Kleinigkeiten die mir dort auffielen. Nichts was einen umbringt, aber dennoch verbesserungswürdig ist.

Trotzdem also durchaus eine Empfehlung von mir.