Eine neue Klappe für die Transporttasche

Nachdem ich meinem „Sternchen“ eine Transporttasche genäht hatte, fiel mir auf das die Klappe nicht mehr schliesst wenn sie voll bepackt ist.
Desweiteren hatte ich einen Eingriff auf gelassen, damit der Haltebügel durch passt.
Was natürlich Blödsinn war, da ich ja die Maschine in der Tasche und nicht am Transporthenkel trage.

Also habe ich mir meine Ditte geschnappt und zwei entsprechend grosse Rechtecke ausgeschnitten. Dazu dann noch ein passendes Stück vom Bodenwischtuch und die drei Lagen miteinander vernäht.
Danach schnitt ich die zu kleine Taschenklappe ab und nähte sie neu, mittels Obertransport auf.

Das aufnähen war ein grösserer Kraftakt für „Sternchen“.
Leider sind 8 Lagen Baumwollstoff und 3 Lagen Putzlappen (als Vliesersatz) wohl doch etwas viel für den Overlockstich. Zudem war die Nadel auch nicht mehr frisch.
Im Video bleibt dann auch „schön“ die Maschine stecken. Was zuviel ist, ist zuviel. Selbst für ein „Sternchen“.

Passiert ist natürlich nichts. Sie bleibt halt stehen und wenn man sie wieder frei geräumt hat, kann es auch schon weiter gehen.
Ich habe sie dann fertig genäht, indem ich an den Enden lediglich den Geradestich verwendete.

So gefällt mir das schon besser. 

Liebe Grüsse,
der Micha

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)