Erster Versuch – Klatschmohn – Tag 1

Obgleich ich eigentlich an meinem Moped schrauben müsste, habe ich nun dringend eine Auszeit nötig und mich an den ersten Versuch gewagt.
Letztendlich soll es ein grosser Wandbehang werden, aber wie ich das Muster auf den schwarzen Stoff bekommen soll, ist mir immer noch schleierhaft.

Bis vorhin dachte ich mir, das ich auf dem wasserlöslichen Stickvlies (Avalon) mit Bleistift markieren könnte … leider ging das gar nicht.
Somit bleibt also guter Rat teuer.

Für den ersten Versuch habe ich mir dann eine Vorlage in DIN-A4 ausgedruckt. Diese mit unterlegtem Stickvlies auf den Stoff gespannt und dann erstmal die Konturen nachgezogen.

Das ist keine schwarzweiss Aufnahme, sondern das was übrig bleibt, nachdem ich mit den Konturen fertig war und die Reste abriss.

Sieht schick aus. Bleibt aber nicht so.

Auf der Rückseite sieht man dann auch besser, welche Farben ich zunächst eingesetzt habe.

Ich setze hierbei die verfügbaren Garne ein, die farblich passen. Dabei gebe ich dem vorhandenen Stickgarn den Vorzug. Schliesslich muss das mal in Einsatz kommen. Braun und Grün ist Madeira Stickgarn. Der letzte Müll. Laufend reisst mir der Oberfaden, oder ribbelt sich nach oben hin auf.
Von dem Zeug habe ich vier grosse Spulen. Einmal und nie wieder.
Den selben Reinfall erlebte ich ja auch mit deren Titan-Nadeln, die nach ein paar Stichen zerbrachen. Schrott. Von der Firma werde ich nichts mehr kaufen. In wie weit ihr mit euren Maschinen damit besser klar kommt, müsst ihr selber heraus finden.

Das rosa Garn ist 120er Rasant Nähgarn. Alt aber stabil smile

Ich habe für das Weitere schon Stickgarn von Mettler hier liegen, deren Farben konnte ich aber beim Konturenfahren nicht brauchen.
Eine weitere Garn-Bestellung habe ich schon aufgegeben.

0

6 Antworten auf „Erster Versuch – Klatschmohn – Tag 1“

  1. War ich doch vor Tagen erst bei Dir auf dem Blog, da war noch nix vom Mohn zu sehen. Jetzt werde ich nachlesen!

    Das Garn ist spitze, es braucht aber die richtige Nadeln. "Topstitch Nr. 90" sind ideale Nadeln für das Madeira Garn, denn die Topstitchnadeln haben ein ovales Ör (Öhr ist glaube ich richtig, gell?), dort kann das Garn gut raut und runter sausen, ohne daß es "verschleißt".

    Nana

    1. Das ist wie im richtigen Leben, kaum schaut man mal nicht hin, macht einer eine Dummheit smile

      Hmmm … Topstitch für Madeira Garn? Werde ich ausprobieren, denn ich habe eine Nadel davon hier.
      Wenn es daran liegt, müsste ich Madeira fragen wozu dann deren Titan-Sticknadeln gut sein sollen (die sich innerhalb der ersten 100 Stiche in ihrer Bestandteile zerlegten).

      Danke für den Hinweis. Ich werde darüber gesondert berichten.

      Liebe Grüsse,
      der Micha

  2. Hallo Micha,
    Tee und Gebäck mit dir und Inge hört sich toll an und da setze ich mich doch auch gleich mal dazu !
    Ich freue mich auch mal wieder etwas kreatives an der Nähmaschine von dir zu sehen!! Wünsche dir gutes gelingen und warte gespannt auf die Fortschritte.

    LG
    Tanja

    1. Hi Inge.

      Ich hoffe das ich den Schwung auch die Tage beibehalten kann.
      Jedenfalls ist ein Anfang gemacht.

      Schön das Du Dich dazu setzt. Ich stell mal Tee und Gebäck dazu.

      Liebe Grüsse,
      der Micha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)