Erster Versuch – Klatschmohn – Tag 2

Nach all der Zeit ist man doch ziemlich raus. Allzuoft darf ich das so nicht einreissen lassen.
Das bewegen des Stickrahmens ist schon wieder sehr anstrengend. Anstrengend ist es zwar sowieso, weil man sich intensiv konzentrieren muss, aber nach dieser Zeit verkrampfe ich wieder. In den Händen und im Nacken.
Ausserdem müssen sich die Augen erst wieder an das ständige Auf und Ab des Stickfusses gewöhnen.
Ich kann 10 Minuten arbeiten und brauche dann 10 Minuten Pause. Sonst flackern die Augen.

Ich habe mich heute an die Blüte begeben. In der linken Blüte testete ich verschiedene Farben, bei getrenntem Ober- und Unterfaden.

Was auf dem Probestreifen, mit einer Linie noch recht hübsch aussah, entwickelte sich auf der Fläche zu einem hektischen Farbenmix.
Neee, so geht das nicht.

Also stickte ich die mittlere Blüte, mittels gleichem Ober- und Untergarn. Das gefällt mir zwar schon eher, aber an der Ausführung muss ich noch kräftig feilen.

Okay, das Foto hätte besser sein können. Wäre es auch wenn diese alte Digicam ordentlich focussieren würde. Aber ganz offensichtlich mag sie sich nicht mit dem Vlies anfreuden, denn ich musste knapp 20 weitere Bilder direkt vom PC löschen. Vollkommen unscharf.

Ausserdem habe ich wohl die falsche Farbwahl in der mittleren Blüte getroffen. Das ist mir zu orange und darf lediglich als Schattierung mitlaufen.
Naja, ich habe ja noch ein paar Flächen zum füllen und ausserdem kommen ja irgendwann noch die anderen Garne.
Dort habe ich zwar schon eine Bestätigung meiner Bestellung, aber noch keine Rechnung … ich bin gespannt.

Sooo … morgen ist auch noch ein Tag … und ab Ostern muss ich mir wohl Zeit suchen, denn ab Freitag bis zum 17ten versuchen sich schon diverse Freunde von mir einzuladen. Mal schauen.

Macht euch eine hübsche Nacht und einen schönen Tag.
der Micha

0

4 Antworten auf „Erster Versuch – Klatschmohn – Tag 2“

  1. Hast Du schon mal das Monofilgarn von Madeira versucht als Unterfaden? Ist sensationell, da es sich völlig einfügt, falls mal die Stiche nicht so exakt sind. Das einzige ist, man darf es als Unterfaden nur mit mittlerer Geschwindigkeit auf die Spule spulen, sonst leiert es aus und taugt nix mehr.

    Nana, die jetzt weiter liest.

    1. Oha … noch ne Nana … noch ein Tipp.
      Hab ich ja gar nicht verdient. Oder?
      Na, wie auch immer, nett ist das jedenfalls.

      Monofil kenn ich nur vom Namen her.
      Kommt mit auf die Liste zur Topstitch.

      Ich lese dann auch mal weiter … ;)

    1. Huhuu Inge,

      als ob ich selbstkritisch wäre … Quatsch ;)

      Ach Menno … das sticke ich ja nicht für mich, sondern wird dann irgendwann bei einer Freundin hängen.
      Und weil mir der Mensch halt wichtig ist, sollte es nur das Beste sein.
      Ausserdem sehe ich ja, dass ich es da und dort noch besser kann, also muss ich das anders machen …

      Heute ist leider hier son Schrunzwetter, sonst hätte ich es noch mal mit ordentlichem Licht fotgrafiert. Vielleicht ja morgen.

      Liebe Grüsse,
      der Micha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)