Tolle Taschen selbst genäht – Blumige Johanna

Die „Johanna“ ist eine Wendetasche, somit braucht man die Schnittteile zwei Mal für aussen und zweimal für innen plus entsprechendes Vlies. Zusätzlich dann noch (mindestens) eine Tasche mit Reißverschluss.
Los gehts mit dem zuschneiden.

Nach dem Zuschnitt, wird dann das Vlies aufgebügelt und die Griffverstärkung aufgenäht.

Bei dem Garn habe ich möglichst passendes genommen, was bei Grau noch einfach war, aber für die bunte Seite musste ich dann doch auf etwas grünes ausweichen.

Nachdem ich die Bügelorgie hinter mir hatte, begab ich mich an die Reißverschlusstasche.

Wurschtelkram. smile

Danach kam dann für mich der Alptraum.
Beide Taschen zusammen nähen ist ja Kikifatz

… aber wie um alles in der Welt wendet man das ***zensiert*** ?!
Ganze drei Tage hat es gedauert bis ich begriffen habe, dass ich nicht zwischen den Henkel, sondern aus einem der Henkel heraus wenden muss. Boahhhh, manchmal bin ich so panne im Kopf.

In der Zeit habe ich mehrfach gesteckt, viele Male geflucht und mir beim immer wieder neuen abstecken, wer weiß wie oft in die Finger gepiekt. Nähen ist sooooo gefährlich … ich sollte wieder malen.
Aber Spaß macht mir das Nähen trotzdem … und aufgeben kann ja jeder.

Nachdem ich also irgendwann mal begriffen habe wie es geht (das weiß ich nun für alle Ewigkeiten), war der Rest ein Klacks.
Zunähen, wenden, für gut befinden.

Eigentlich sollte die Empfängerin meine beinahe SchwieMu werden, als Dankeschön für ein paar Jahre leckeren Kuchen, allerdings wollte sie sie nicht und somit ging sie an meine Ex (deren Wohnung mittlerweile sowieso schon voller Werke aus meiner Schmiede ist). smile

Das Ganze nun auch mal an der Frau, damit man in etwa eine Ahnung wie das so wirkt.

Aus den Stoffresten machte ich noch eine kleine Tasche, die ich dann mit 3 Labellos bestückte, weil meine Ex ganz klar Labellosüchtig ist. ;)

Sooo …. einen kreativen Tag wünschend,
der Micha

0

9 Antworten auf „Tolle Taschen selbst genäht – Blumige Johanna“

  1. Hektik ade!

    Zünd` dir dicke Kerzen an,
    denk fest an den Weihnachtsmann,
    lad` dir gute Freunde ein
    und lass Hektik, Hektik sein. ;))

    Liebe Grüße und ein paar schöne Weihnachtstage wünscht Dir Heidi

    1. Vielen Dank liebste Heidi,

      heute Abend gibt es Kerzen, Tee und ein paar Überraschungsgeschenke die ausgepackt werden wollen.
      So gut es geht, begehe ich das Weihnachtsfest in Ruhe und mit lieben Gedanken an all die lieben Menschen die mich begleiten.

      Ich wünsche auch Dir, im Kreise Deiner Liebsten, ein ruhiges und entspanntes Weihnachten.
      Lasse es Dir so gut gehen, wie es möglich ist.

      Alles Liebe,
      der Micha

  2. Hey Micha,
    vielleicht hättest Du die Näh-Ex gleich nach dem ersten missglückten Wendeversuch mal fragen sollen, wie es geht. Sie hätte Dir bestimmt schnell auf die Sprünge helfen können. Aber wie pflegt Angie zu sagen: "Versuch macht kluch".
    In diesem Sinne noch einen gemütlichen Adventsabend
    Pia René

    1. Hallo liebste Pia René,

      da hast Du vollkommen recht. Nachdem ich ihr ein paar Tage später bei der Übergabe von dem "Drama" erzählt hatte, grinste sie nur und riet mir das selbe. Sprich: Ich solle sie doch einfach anrufen wenn ich kurz davor bin ne Krise zu bekommen.

      Aber mal ehrlich. Ich habe da ein einfaches Projekt mit Schnittmustervorlage und relativ gut beschriebenen Anweisungen.
      Das MUSS ich dann selber hinbekommen … und wie man sieht, klappt es ja dann auch, wenn man mal den Weg begriffen hat.
      UND … ich habe dadurch wieder neu gelernt, was mir bei allen zukünftigen Projekte zugute kommt.
      Womit also Angies Weisheit recht behält ;)

      Der Advent ist zwar nun gerade vorbei, aber um Dir noch eine gute Woche zu wünschen reicht es allemal.

      Alles Liebe,
      der Micha

    1. Hoi Angie,
      sie benutzt lieber etwas schlichtes im Bauernstil (um das mal nett zu umschreiben).
      Nunja. Okay. Ist halt so und meine Ex freuts. smile

      Danke Dir … ich wünsche Dir auch noch einen schönen dritten Adventsrestabend.
      der Micha

    1. Moin Heidi,

      ich habe zu drei meiner Exen gottseidank noch ein gutes freundschaftliches Verhältnis.
      Wir machen gerne die Sachen miteinander die uns vorher auch schon verbanden. Bei dieser ist es die Liebe zur Kunst und zum wandern, bei der anderen die Technikaffinität und bei der Dritten das gemütliche Beisammensitzen und spazieren gehen.

      Man kann sich auf einander verlassen und somit ist das schon eine gute Sache. Die Probleme kommen meistens dann auf, wenn es bei mir oder bei ihnen zu neuen Partnerschaften kommt. Mittlerweile hat man sich darauf geeignet, erstmal nur zu sagen das es eine gute Freundin ist bzw. ich ein guter Freund bin.
      Neue PartnerInnen reagieren dann nicht ganz so eifersüchtig (obwohl es dazu keinerlei Veranlassung gibt).

      Sie nimmt aber auch sehr gerne meinen Nähsachen ab (obwohl sie gelernte Näherin ist). Sie glücklich, ich glücklich, und hier stapeln sich nicht die Nähsachen. smile

      Einen schönen dritten Restadvent wünschend,
      der Micha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)