Nun haben sie mich also doch erwischt

Eigentlich wollte ich nur mein Paket abschicken, aber dann wurde das Fleisch schwach und der Geist vernebelte sich.

Nun haben sie mich also doch noch am Haken, obwohl ich immer sagte dass ich nicht auch noch das stricken anfange.
Ich bin ja der festen Ansicht, dass solche Verkäufe zu einem Euro verboten gehören (zumal die ruhig mit nem Schal oder Socken hätten anfangen können).

Wie man sieht hat man dem ersten Heft zwei Garnknäuel, zwei Stricknadeln und eine Wollnadel beigelegt.
Ob Nadeln und Wolle was taugen, kann ich natürlich noch nicht beurteilen.
Das ist 100%iges Neuland für mich.
Ob ich mich damit nun wirklich an eine Patchworkdecke begebe, halte ich mal für ein Gerücht, weil mich diese Arbeit auch beim nähen nicht wirklich reizt.
Zunächst einmal muss ich aber erstmal lernen wie man mit den Stäbchen isst. smile

Auf der Rückseite der Verpackung wird ein bisschen was aus dem beiligendem Heft vorgestellt und schon mal etwas Werbung für Heft 2 (das kostet dann 2,99€) gemacht.

Im Heft findet sich dann auch direkt mal ein ganz toller Bestellschein mit ganz vielen „Geschenke“.
Schaut man sich das allerdings genauer an, dann bekommt man das Ganze natürlich nicht bei einer Bestellung, sondern in sieben Einzellieferungen, passend zu dem Abo welches man abschliesst.
Und wer nun das Premium-Angebot bestellt, erhält zu den „Geschenke“ dann noch 5 exklusive Stricksets (die so exklusiv sind, dass wohl tausende andere das auch haben). Dafür kostet das Abo dann auch 5,99€ in der BRD pro Ausgabe, statt 4,99€ regulärer Preis im Standard-Angebot.
Und damit niemand nach sieben Ausgaben aufgibt und sich die Geschenke einstreicht, gibt es die „exklusiven Strick-Sets“ nur in den Ausgaben 4, 8, 12, 16, 20 und 23.
Soweit ich das auf die schnelle erlese, erscheint die „Zeitschrift“ 14tägig.
Was allerdings dann irgendwie mit der Aussage kollidiert, dass Abonnementen 4 Ausgaben/Monat erhalten.

Nun. Mir egal. Ich bestelle sicherlich keine weitere davon.
Für mich war/ist es nur ein Kundenfänger der mich allerdings zum stricken bringen wird.
Ordentliche Nadeln und Knäuel werde ich durch eure Hilfe schon finden. Genauso wie entsprechende Anleitungen.

Nichtsdestotrotz finde ich die Anleitung für den Becherwärmer im Heft ganz praktisch.

Wie man sieht gibt es weitere Anleitungen, wie den gezeigten Schal mit Bommeln und das stricken von verschiedenen Quadraten für die eigentlich angedachte Strickdecke. Eine Ipad-Hülle mit Fuchskopf ist ebenfalls als Anleitung darin.

Am Ende des Heftes gibt es dann noch den Lernkurs:
Maschenanschlag
Linke Maschen
Rechte Maschen
Abketten
Zusammennähen
Maschenprobe

Ich habe also erstmal was zu üben und dann schauen wir mal.

Natürlich kommt meine Näherei deswegen nicht zu kurz.
Zurzeit fehlt mir aber noch die Sonne, damit ich aktiv werde.

Klappernde Nadeln wünschend,
der Micha

0

4 Antworten auf „Nun haben sie mich also doch erwischt“

  1. Was sehen meine altersschwachen Augen da???? *lach*

    Der Micha strickt :o).

    Ich schließe mich Pia Renés Meinung an. Kreativität und Neugierde gehen eng nebeneinander her.

    Viel Spaß beim Üben und bei Fragen einfach posten, da werde Dir geholfen ;-)

    Lieben Gruß
    Angie

    1. Vielen lieben Dank, Angie.

      Mal schauen ob ich dafür auch ein Händchen entwickel.
      Die nächsten Tage bin ich wohl damit beschäftigt mir die Finger zu verknoten, oder sie mir festzustricken smile

      Liebe Grüße,
      der Micha

  2. Hallo Micha,
    na dann mal ran an den Feind!
    Wir Kreativen sind doch dafür bekannt, das wir Neuem gegenüber immer recht aufgeschlossen sind. Du schaffst das schon!
    Und wenn Du den Bogen erst mal raus hast, wirst Du sehen: Stricken entspannt und man kann es auf dem Sofa beim Fernsehgucken betreiben, wenn man sich nicht gerade ein ganz kompliziertes Muster ausgesucht hat.
    Viel Spaß!
    Pia René

    1. Sofa?
      Sowas habe ich nicht mehr.
      Hier gibt es nur noch zwei Klappstühle, einen PC-Stuhl und meinen Holzschemel auf dem ich sitze, wenn ich an den NäMas arbeite.
      TV läuft im Hintergrund auf dem PC.
      Einen Fernseher gibt es hier zwar auch, aber der ist uralt, sehr klein und sowieso nicht mehr in Ordnung. Das macht aber nichts, weil ich seit Jahren keine Filme mehr intensiv schaue.
      Ausnahme: Kino oder sowas wie Herr der Ringe von DVD (auf dem 19er PC-Monitor).

      Du hast aber bestimmt recht, dass mir die Strickerei viel Laune machen wird, da ich es ja auch unterwegs überall ausüben kann.
      Also … wenn ich mal kann smile

      Danke Dir und alles Liebe wünschend,
      der Micha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)