Der Neustart ist mit einem Besuch beim Schweden ganz gut gelungen

Moin ihr Lieben,

viele Berichte habe ich nun die Tage nachgeliefert und ich bin zufrieden mit mir und meiner Entscheidung.
Es müssen immer noch Bilder auf meinem Rechner sortiert werden, die sich in den letzten Monaten angesammelt haben, somit wird es vielleicht noch den einen oder anderen nachgelieferten Eintrag geben, aber die wichtigsten Einträge habe ich nun zusammen.
Ich hatte sogar wieder Spaß daran eine Tour nach Ikea zu machen, nicht weil ich es musst, sondern einfach nur so … mal schauen was passieren würde.

Das Wetter begann am frühen Morgen eher verhalten, statt auffordernd sich aufs Moped zu schwingen.
Doch das verging und so fuhr ich denn, ohne Navi und der Nase nach einen schönen Umweg zum Schwedenhaus.
Flipper“ gab alles … und meine Satteltaschen warteten auf Nahrung.

Ich parke in der Regel unten vor der Glasfront.
Ein Dieb kann unmöglich alles gleichzeitig im Auge behalten, wenn er sich meinem einzigen Fahrzeug nähert (welches ich auch nicht mal eben ersetzen könnte).

Jacke, Helm und Tasche habe ich im Schweden immer bei mir und da Ikea – Osnabrück, trotz Mails es bisher nicht geschafft hat ein paar Helmfächer zu installieren, trage ich die Sachen auch bis auf Weiteres durchs Haus.
Schade das man Biker wohl nicht so gerne dort hat … stört mich aber auch nicht weiter.

Nach meinem ersten Durchgang, ging es in das Restaurant.
Köttbullar war angesagt. Steak habe ich abends schon drei mal versucht und es war jedesmal zäh und ungeniessbar.
Schnitzel / Pommes musste ich auch nicht haben.
Das man den Kartoffelbrei nicht mehr anbietet finde ich persönlich zwar eine reine Fehlentscheidung, aber was will man machen.
Notgedrungen also Köttbullar mit Pommes. Kein Gaumenschmaus, aber alles andere will ich auch nicht.

Wie man unschwer erkennen kann, benutze ich zum Transport von Jacke, Helm und Essenstablett einen Tablettwagen.
Ich habe mich EINMAL mit allem in den Händen durch die Kasse gezwängt … nie wieder.

Leider stellte ich am Tisch fest das sowohl der Handy- als auch der Tabletakku den Geist aufgab. Sehr schade, da ich so gerne Bilder von den Dekos mache.
Meine Packtaschen waren jedenfalls nach dem Einkauf so gut gefüllt dass ich das letzte Kissen noch im Helmfach verstauen musste.
Es hätte wirklich kein Teil mehr mit gedurft.
Davon nun leider kein Bild, aber von der Gesamtausbeute.

Auf die Fussmatte konnte ich nicht verzichten (runtergesetzt auf 3,99€), dazu dann noch zwei Gartengeräte für 99Cent, zwei kleine Blumenvasen für je 50Cent, zwei Reste-Stoffpakete zu je 4€ und vier Mal Fjäddar Innenkissen zu je 5,99€.

Die Stoffpakete hauen mich leider nicht um. Gesamtersparnis 80Cent. Das ist nicht prickelnd, zumal ich vom schwarzen Ditte hier zwei volle Ballen habe.
Nichtsdestotrotz können die Stoffe für Geldbörsen und Taschen verwendet werden. Also ran ans Werk.

Alles in allem war die Fahrt zum Ikea dennoch mal wieder toll. Einfach mal etwas so machen, vollkommen sinnfrei tut meiner Seele gut und hilft mir mich zu entspannen.
Und das mich „Flipper“ so gut begleitet, ersetzt mir die Urlaubsfahrten in ferne Länder die ich mir halt nicht leisten kann.
Das ist aber, solange mein Moped läuft, vollkommen in Ordnung.

Einen wunderbaren Tag oder eine ebensolche Nacht wünschend,
der Micha

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)