Ausfahrt nach Beckum und ohne Licht zurück

Mist.
Einer meiner schlimmsten Befürchtungen wurde wahr: Eine lange Rückfahrt ohne Licht.

Hin war auf den knapp 70KM noch alles okay, aber als ich dann auf der Landstrasse am Abend zurück fuhr hatte ich keine Scheinwerferbeleuchtung mehr.
Dinge die die Welt nicht braucht.

Mit meiner kleinen Standlichtfunzel fuhr ich nach Hause.
Gottseidank ohne das mich die Polizei anhielt.

Mit der Funzel und meiner Warnweste war ich zwar für die Dosenfahrer zu sehen, aber toll ist das nicht.
Das mir jemand die Vorfahrt nimmt wäre nicht abwägig gewesen und ich hätte nicht einmal meckern können wenn sie mich nicht gesehen hätten.
Ganz doofe Fahrerei, die gottseidank heil überstanden wurde.

Danach ging es dann ans schrauben und ans zerlegen der Maschine, da man dort „nicht mal eben“ nen Birnchen wechseln kann.

Und weil ich sowieso alles runter hatte habe ich mich direkt an den nicht mehr mitdrehenden Kilometerzähler gekümmert.

Letztlich war es ein defekter Schalter, der schnell wieder ersetzt wurde.

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)