Adieu 2015. Hallo 2016.

Der Gedanke „alles wird besser“ hat sich teilweise erfüllt … doch kaum
ist das eine besser, wird für „Ausgleich“ auf der anderen Seite
gesorgt.

Kurz und knapp:
Ich wohne immer noch in der Wohnung, bin aber das laute Nazipack los.
Die neuen Mieter sind angenehm ruhig und ich hätte wohl langsam aber
sicher meine NäMas wieder ans laufen gebracht, wenn … ja wenn das
Schicksal nicht immer für einen Ausgleich sorgen würde.

Nun muss ich mich, mittels Anwalt, seit Monaten mit der Familienkasse rumschlagen.
Das kostet Zeit und Nerven welches meine Kreativität gen Null fahren
lässt. Auch örtliche Nähtreffs haben mich nur bedingt motivieren können
… und auch nur so lange, bis vor einem Monat dann mein Moped den Geist
aufgab.
(Heute hole ich die nächste neue (gebrauchte) Maschine ab und hoffe
darauf das sie mich wenigstens ein Jahr begleitet, denn ohne Fahrzeug
ist man auf dem Land aufgeschmissen (und ein PKW ist halt nicht drin).

Damit nicht genug, war ich das Misstrauen gegenüber der Tester seitens
W6 leid und hatte den Support in den FB-Gruppen eingestellt was ich auch
mitteilte.
Durch die Umstellung der EDV hat W6 wichtige Daten verloren die ich noch
als Backup hatte und blöd wie ich bin, kostenfrei zur Verfügung
stellte.
Als Dank dafür wurde mir mitgeteilt wie sehr man mich und die drei Jahre
24/7 „Arbeit“ doch wertschätze und nahm mich sofort aus der Lister der
Tester raus.

Eigentlich hatte ich vor nun für andere Firmen meine Freizeit zu opfern,
aber ich bin es ehrlich gesagt einfach nur leid und lasse es bleiben.

Dieses Jahr habe ich (abgesehen von einem Stapel Wildspitz) nichts
kreatives auf die Beine gestellt bekommen. Das finde ich erschreckend
und darum habe ich nun 2016 neu verplant, mit sehr viel mehr Zeit an und
für die NäMas.

Ich wünsche euch einen tollen kommenden Dezember, indem ich vom Ersten
bis zum Folgeersten komplett auf Nachrichten und dem Web verzichten
werde.
Macht es euch hübsch und findet Zeit für (gemeinsame) Freizeit.

Alles Liebe und euch ein tolles Fest wünschend,
der Micha

0

2 Antworten auf „Adieu 2015. Hallo 2016.“

  1. Lieber Micha,
    waaaaah … das sind die schlimmsten Phasen im Leben. Ich sage immer dazu:"Ich habe gerade einen Lauf!" Wobei damit die negativen Seiten des Lebens gemeint sind ;-).
    Wer kennt das wohl nicht! Egal was man anpackt, es läuft einfach schief :-/.
    Ja dann, drücke ich Dir mal fest die Daumen, dass 2015 sehr bald zu Ende geht und "Hurra" 2016, so einiges gelingt.
    Alles Gute Dir und einen lieben Gruß
    Angie

    1. Moin Angie,

      diesen "Lauf" bekomme ich ohne Probleme ganzjährig hin ;)
      Hilft aber nichts. Es geht mir dennoch gut. Alle Glieder sind dran und funktionieren "altersentsprechend" wie mir mein Doc sagte.
      Die Miete ist bezahlt, die Heizung nicht kaputt, Warmwasser habe ich auch und der Schrank ist mit viel Nudeln und Reis von "die Tafel" gefüllt. Ausserdem habe ich meine Adventskerzen bereits anzünden können und mein Rechner muckt ausnahmsweise mal nicht.
      Achja … gar nicht unerheblich, sondern für mich extrem wichtig ist das die neue Karre ebenfalls läuft. Sie wird zwar mehr von Kabelbindern zusammengehalten als sonstwas und macht einen Heidenlärm, aber das sind Dinge die mich für den Kaufpreis nicht aus der Ruhe bringen.
      Eine weitere Schneiderpüppi (schon wieder ein Kerl) auf Holz"füssen" konnte ich auch gebraucht abschnappen (15€). Stelle ich dann nächstes Jahr vor.

      Alles in allem, also beinahe alles bestens.
      Ich bin dankbar dafür das meine Körperteile funktionieren, ich ein warmes Essen am Tag habe und das ich nicht unter einer Brücke nächtigen muss.
      Alles weitere ist eigentlich gar nicht so wichtig.

      In diesem Sinne wünsche ich Dir/Euch ein wunderbar friedliches, vielleicht auch kreativ oder auch kuscheliges Weihnachtsfest.

      Alles Liebe,
      der Micha

Schreibe einen Kommentar