Zylinderkit mit -deckel und Kolben, aber leider ohne Stehbolzen

Nachdem ich das Drama um die Kompression entdeckt habe, schaute ich nach was ein Kolben und ein Zylinder kostet.
Da ich davon ausgehen konnte (ohne den Motor auseinander geschraubt zu haben) das die Ein- Auslassventile wohl auch arg mitgenommen wurden, bestellte ich ein 50er Zylinderkit nebst Zylinderkopf direkt dazu.

Tja, noch nie gemacht und es sind nicht gerade wenige und vorallem sehr anfällige Teile.

Mal bloss gut das ich mein Buch habe und es für meine Karre sogar ein Werkstattbuch gibt.
Der Rest ist „einfach“.
Zur Unterstützung findet man sogar Videos im Netz.
Okay „einfach“ ist es nicht, aber kein Hexenwerk.

Eine Garage oder einen Ort wo man die Sache in Ruhe angehen kann sollte aber vorhanden sein.
Bei mir dauert das nun schon einige Tage weil ich immer wieder gegenprüfe und vergleiche.
Beim nächsten Male wäre das dann eine wirklich einfache Sache, aber beim ersten Mal gehe ich immer gerne auf „Nummer Sicher“.

Der Ausbau hat mich ne Zeitlang in Anspruch genommen, weil ich erst einmal genau schauen musste wo welche Schraube und wenn Ja Warum ist. ;)
Abgesehen davon ist ja bei diesen Rollerdingern alles fürchterlich kompliziert verbaut, so dass so gut wie keinen Platz hat um „mal eben“ ne Schraube zu entfernen oder einzusetzen.
Nervig, aber ist halt so.
Ich habe ja Zeit und liess es gemütlich angehen.

0

Schreibe einen Kommentar