Fahrt nach Salzburg und nichts klappt richtig

Servus.

Da habe ich mir gestern vorgenommen einen tollen Tag im 160KM entfernten Salzburg zu erleben und dann musste ich feststellen das mein Navi (MX-350) nur die Deutschlandkarte hat und ich in Österreich nicht einmal beim Mäcces surfen und posten konnte.

Auf dem Weg, über kurvenreiche Landstrassen kam ich an einer Pilgergruppe vorbei und wollte auf dem kommenden Rastplatz die Gruppe genauer betrachten.

Das Begleitfahrzeug war auch dort, aber die Pilger liefen oben durch den Wald. Zu weit weg für mich und die Kamera.
Da das für mich ein ungewohntes Ereignis in Osnabrück ist, gönnte ich mir dennoch dort eine kleine Rast bevor es weiter nach Österreich ging.

Irgendwann kam ich dann über einen Hügel und erblickte die Alpen.
Ich kann nicht beschreiben was das für ein Glücksgefühl in mir auslöste.
ICH mit der MAUS an den ALPEN.
Das hätte ich vor zwei Jahren nicht zu träumen gewagt.

Da hinten, die dunkelblauen Flecken … da muss ich hin.

Naja, und irgendwann kam ich dann dort auch an.
Überfuhr die Grenze, bei der gerade eine Kontrolle eingerichtet wurde und irrte dann mit dem Bike durch Salzburg.

Ich irrte weil mein Navi wie bereits erwähnt, kein Ösiland drauf hat, mein Handy leider nicht angebracht werden konnte und die Beschilderung in Salzburg keine Sehenswürdigkeiten aufwies.
Sehr frustrierend.
So fuhr ich dann wenigstens durchs Umland und genoss die Natur.

Tja Salzburg, das war nichts mit uns.
Da muss ich nochmals hin.

Aber daraus gelernt habe ich was.
Erstens brauche ich das Europakartenmaterial von jemanden (oder nen neuen Motorradnavi mit entsprechden Karten) und zweitens muss ich Roaming einschalten wenn ich schon im Ausland surfen will.
Letzteres fiel mir aber erst zuhause ein.

Und ich muss beim nächsten Besuch anderes Schuhwerk und vielleicht ne Jeans einpacken. Damit ich durch die Altstadt laufen kann.

Also alles auf Anfang und nochmals dahin.

Sonnige Grüße sendend,
der Micha

 

 

2 Kommentare

  1. Was ganz anderes: kann es sein, daß dein vorderer Reifen falsch herum montiert ist ? Sollten die Spitzen des Profils nicht nach vorne zeigen ? Bei meinem Fahrrad ist das jedenfalls so.




    0



    0
    1. Moin Christine,
      auch ich hatte erst gedacht er wäre falsch herum drauf, habe mich aber bei Heidenau rückversichert das es so in Ordnung ist.

      Rein optisch, im Sinne der Verdrängung macht das für mich zwar immer noch keinen Sinn, aber er fährt sich auch bei Starkregen auf der Autobahn sicher.




      0



      0

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.