Planung ist alles

Moin.

Leider dauert es noch ein paar Wochen bis mein Bastelkram aus China ankommt.
Um nun aber mal planen zu können wie das im Topcase verbaut wird und welche Kabel ich wo miteinander crimpen muss, habe ich mir vorhin einen Versuchsaufbau gebastelt.

Natürlich liegt es am schrägen Karton das es nicht gerade und ordentlich ausschaut.
(„Notiz an mich: Wenn ich die Verteilerdose mal hier habe, muss ich sauberer arbeiten“)

Danach ging es ans crimpen und durchdenken was wo hin muss und wieviele Litzen ich brauche.
Es fehlt neben der Dose auch noch Stecker und Buchse um das Topcase abnehmen zu können ohne das ich alle Kabel durchtrennen muss.

Und der Versuchsaufbau im Topcase …

Funktioniert.

Ich freue mich schon darauf wenn die fehlenden Teile da sind und ich hoffentlich nichts vergessen habe.

Letztlich wird es so sein das ich meinen Akkulader mit ins Topcase lege und zukünftig nur noch den Stecker des selbigen in eine Steckdose stecken muss um den Akku der Maus laden zu können, ohne das ich die Seitenverkleidung abbauen muss.

Ob ich irgendwann mal den Starter verlege weiss ich noch nicht.
Das ist ein grosser Eingriff, bei dem nichts schief gehen darf. Andererseits wäre es schon cool wenn ich die Maus übers Topcase starten könnte. yess
Okay, das ist Spielerei … aber wenn da schon son Schalter ist … … …

Naja, habt es erst einmal fein, ich werde wohl gleich mal in die Cam einen Widerstand einlöten um mal zu schauen ob ich das Micro nicht doch noch in den Griff bekomme.

Nachtrag:
Und wieso habe ich keine SMD-Widerstände gekauft und vorallem … wieso habe ich mit einer 1,1mm Lötspitze auf der Platine gelötet, statt den einfacheren Weg über den Stecker zu gehen?
Fragen über Fragen, die zu allem Überfluss auch noch vollkommen nutzlos sind denn es hatte logischerweise nicht den gewünschten Effekt.
Also nochmal ablöten und am Stecker anlöten.

Der nächste Nachtrag folgt also … und der ist auch für die Tonne. wacko
Damit gebe ich mich geschlagen und bringe die Cam am Bike an. Mal gucken wo das Micro hinkommt.
Jaaaa, ich könnte auch Geld für andere Mikes ausgeben oder mal gucken was ich aus dem Elektronikschrott noch verwenden kann der sich bei mir angesammelt hat, aber es ist mir einfach nicht wichtig genug.
Also bleibt es bei Mitfahrten, bei denen ihr euch die eigene Musik einspielen dürft.

Und noch ein Nachtrag am 09.03.2018:

*winkz,
der Micha

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.