Elektronikeinkauf in Münster

Moin.

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen heute nach Sande zu Reichelt Electronics zu fahren.
Das sind so um die 250KM einfache Fahrt.
Denn heute soll die Sonne scheinen. Zwar bei minus 4 Grad und schweinekaltem Lüftchen, aber das macht mir ja nichts. Seitdem ich in der Altersmauser bin vertrage ich Kälte sehr gut und komme mit hohen Temperaturen überhaupt nicht mehr klar.
Soweit so gut.

Wenn da nur nicht die Nacht und die Traumgeister wären die mich regelmässig von entspannendem Schlaf abhalten.
Zu dem Krach durch den Güterbahnhof neben, gesellt sich seit neustem das Gebelle durch einen Babyhund der Nachbarn. Das soll kein Gemecker gegen den Hund sein. Der ist wirklich knuffig und hat halt seine Blase noch nicht im Griff. In ein paar Monaten muss er sicherlich nicht mehr alle zwei Stunden raus zum Pippi machen und zum spielen.
Kurzum fand ich mal wieder keinen Schlaf. Nicht mit Tee, nicht mit Meditation und auch sonst nicht.
War fast schon klar.
Irgendwann gegen fünf überschritt ich dann doch noch die Traumschwelle und fand drei Stunden traumlosen Schlaf.
Das musste reichen.

Die Dächer sind vereist, die Strassen gestreut (und vereist) … da entschloss ich mich Sande aufzugeben und mich auf die kurze Reise nach Münster zu machen.
„Omega Elektronik“ fiel mir gestern im Netz auf. Ein neuer Laden, der wohl eine Ausgabe von Reichelt/Conrad in klein ist. Anschauen kostet nichts und ich komme endlich raus.

Ausserdem muss ich ja das angelötete Mikrofon der ActionCam testen.
Also alles fertig gemacht und los ging es ersteinmal zum tanken.
Als Biker sah ich heute sonst nur drei Rollerfahrer. Immerhin.
Die Maus hat ihr neues Fell nun auf der Sitzbank und ich habe es genossen darauf Platz zu nehmen.

Bild muss ich noch nachliefern, da das Bild in Münster unscharf ist.

Die Fahrt nach Münster habe ich gemütlich angehen lassen. Die Brückenköpfe waren teilweise noch mit Raureif überzogen. Erstmal schauen und sicher unterwegs sein.
Auf der Landstrasse hatte ich einige Highlights mit PKWs die stehen blieben und nicht einfach abbogen, andere die etwas nach rechts versetzt fuhren damit ich vorbei kam und sogar LKW Fahrer die mich anerkennend grüssten, ebenfalls etwas Platz zum überholen machten und die sogar sehr frühzeitig den Blinker setzten und danach erst bremsten damit man sich auf die Situation einstellen kann.
Perfekt. All jenen vielen Dank für eure Aufmerksamkeit und Freundlichkeit.
Selbstverständlich bedankte ich mich auch immer nett wenn es die Situation zu liess.

Unterwegs hatte ich dann viel zu erzählen, denn Cam und Mike waren ja an.
Und weil ich nicht wusste wie laut ich sprechen muss damit man neben den Fahrgeräuschen noch ein bisschen von meiner Stimme mitbekommt, sprach ich recht laut.
Leider ein Fehler, denn das Mikrofon sass kurz vor meinem Mund und somit habe ich die Aufnahme vollends übersteuert.
Die Sequenzen sind also unbrauchbar, aber ich habe daraus gelernt das ich es noch besser vor dem Fahrtwind schützen sollte und das ich nicht ins Mikro reinschreien sollte.
Es kommt dieser Tage an eine andere Stelle, wo es nicht direkt vor dem Mund liegt und andererseits zusätzlich vor dem Wind geschützter sein wird.
Versuch macht Kluch undso.

In Münster hatte ich leider das Problem das der Navi leer war. Somit habe mich zum Laden durchfragen müssen, hatte aber auf gut Glück dennoch in der Nähe geparkt.
Zwei Strassen weiter war ich dann beim Ladengeschäft.

Einen schönen virtuellen Rundgang haben sie gestaltet.

Leider hatte ich meine Brille im Tankrucksack vergessen, aber das Verkaufspersonal war unglaublich freundlich und hilfsbereit, obwohl ich nur Kleinkram kaufte.
So etwas begeistert mich ja ungemein und ich fahre gerne wieder dorthin.
Was sie nicht haben bestellen sie, aber sie haben ziemlich viel dort.
Natürlich ist es kein Reichelt, aber vielleicht wird es auch einmal so gross. Würde mich freuen wenn meine paar Cents etwas dazu beitragen würden.

Einen grösseren Spaziergang durch Münster sparte ich mir. Die Maus hatte ich in der Fussgängerzone an der Lambertikirche geparkt und ich wollte sie schnell da wieder weg haben.
Man sollte es halt nicht übertreiben und Abschleppkosten kann ich mir nun wirklich nicht leisten.
Muss ja auch nicht sein. Schonmal gar nicht mit nem Zweirad.

Auf dem Rückweg kam ich noch an der Clemenskirche vorbei.
Da muss ich gestehen das ich da noch nie drin war, obwohl ich gerne Kirchen bestaune.
Beim nächsten Besuch plane ich dann mal einen längeren Aufenthalt mit Sightseeing ein.

Meine Ausbeute bei Omega für 2,20€ hat mir nun etwas Bastelkram für die Cam eingebracht.

Der Laserpointer mit extra LED-Leuchte hat hingegen mit 5,50€ zu Buche geschlagen, aber den brauche ich zur Radstandmessung an der Maus. Ausserdem kann man damit schön mit den Katzis spielen.

Sooo, für heute reicht es und ich hoffe ihr bleibt gesund, munter und zuversichtlich.
Beste Grüße an euch an euren Geräten sendend,
der Micha

4 Kommentare

  1. Moin Olpo,

    die Milchglasscheibe liefert leider auch mein Integralhelm. Der schlechteste jemals (billig) gekaufte Helm den ich je fuhr.
    Ende des Jahres gibts was ordentliches.
    Katzis kann ich „leider“ nicht zeigen, da ich keine eigenen hier herumlaufen habe, aber in Bayern die Katzen meiner Freundin versorge während sie auf Schulung oder in Urlaub ist.

    Meine Pflegekatzis. Zwei Kater und zwei Katzen.
    https://picload.org/view/dagrogpw/katzis.jpg.html

  2. Kälte ist nur dann unerträglich/unmöglich, wenn mann einen CrossHelm mit Brille fährt – wobei es eigentlich die Feuchtigkeit ist: denn wenn die Brille innen beschlägt, hat man eine Milchglasscheibe vor Augen – ab da wird’s lustig … <;-)
    Heute hatten wir in Wien derart nassen, matschigen Schnee, daß ich sogar das Rollermoped stehen ließ; da geht nix, weil der Muschifön so stark anreißt, daß der kleine Reifen blitzartig durchdreht…

    Zeig' doch mal die Katzis her … ;-)

    1. Vielen Dank Herbert,
      allerdings möchte ich nochmals erwähnen das es wirklich nicht sooo kalt ist wie man meint, wenn man entsprechend bekleidet ist.
      In meinem Fall heisst das Skiunterwäsche (langärmlig) (hat mich glaube ich 15€ über China gekostet), darüber trage ich einen Rollkragenpullover von KiK (8€), dann die Billigkombi (unter 100€) mit dem Wintereinsatz.
      Lediglich in den Stiefeln, trotz Wintereinlage, wird es etwas kühl aber nicht kalt.
      Und bei den Handschuhen muss ich wohl im kommenden Winter mal in die Tasche greifen, denn die 20€ Dinger sind zwar stabil lassen aber meine Fingerspitzen wirklich kalt werden.
      Die Griffheizung sorgt für den Rest der Hände für beinahe zuviel Wärme, sodass ich sie auf unterster Stufe nur sporadisch einsetze.

      Insofern macht die Fahrerei im Winter also richtig Laune.
      WENN da nur die Eisbildung nicht wäre, denn da helfen mir die K60 auch nicht weiter.

      Allzeit gute Fahrt wünschend,
      der Micha

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.