Transalp Stammtisch Melle

Moin Leuts.

Endlich war es wieder so weit. Stammtisch der Transalpfreunde im benachbarten Melle.
Nette Leute waren dort und mir wurden meine Fragen beantwortet, wurde bestärkt beim Kauf des Sturzbügels aus Rumänien und meine bestellte Pizza-Spinat-Knofi war auch lecker und toll heiss.

Eigentlich wollte ich vorab, weil ich so früh unterwegs war bei Mäcces einkehren, aber als ich dort in Melle ankam stapelten sich die Leute vor den Bestelldingern.
Horror. Soooo toll finde ich den Laden nun wirklich nicht, also drehte ich mich um, stieg wieder auf, ging noch schnell bei der Bank vorbei und setzte mich schonmal an den reservierten Stammtisch.

Mausi leistete mir beim Milchkaffee Gesellschaft und nach einiger Zeit wurde ich gefragt ob heute noch jemand käme, da der Laden voll war und freier Platz fehlte.

Keine Ahnung. Wir brauchen eine Whatsgruppe, damit man (vorallem die Betreiber) einen Überblick bekommen und planen können.
Immerhin war das ein Zwölfertisch und ich sass da mit Mausi alleine dran. Schon doof.
Also liess ich ein Pärchen dazu kommen. Und wenn doch noch jemand kommt schauen wir mal.

Es kamen noch einige. Genaugenommen neun und der Tisch war fast voll.
Das „fremde“ Pärchen bekam dann aber auch den nächsten frei gewordenen Platz. So passte das alles wieder.

Leider hatte sich Petra für heute abgemeldet. Schade eigentlich, aber ich kam auch so mit den anderen direkt in Kontakt. Uns verbindet schliesslich das gemeinsame Bike und somit sind da einmal im Monat durchaus genug Gesprächsthemen vorhanden.
Mir liegen zwar viele Menschen um mich herum nicht wirklich, aber das ist überschaubar. Nur ab und an musste ich mal vor die Tür, wenn zuviel durcheinander gesprochen wurde.

Die Rückfahrt war wie bereits erwähnt anstrengend mit dem Helm, aber ist ja auch nicht das erste Mal.
Alles gut.

1

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.