Kleine Ausfahrt und eine faltbare Campingwaschschüssel

Moin ihr Lieben,

gestern trieb es mich wieder auf die Maus.
Nach zwei Tagen ohne werde ich doch ein wenig kribbelig. Ich will fahren.
Gedacht, gehofft das die Batterie mitmacht und schon sass ich auf der Maus.
Es wurde nur eine kleine Ausfahrt über 70KM.

Als ich mir in Melle einen Kaffee auf der Aussenterasse genehmigen wollte wurde ich zwar schräg angeschaut und man schloss mir die angekettete Aussenbestuhlung erst nach einer kleinen Diskussion auf, aber dann konnte ich mich strecken und entspannen.


Richtig gut tat es den Milchkaffee in der recht kalten Luft zu geniessen.
Erst als ich der Inhaberin erklärte das ich in den Mopedklamotten den grossen Hitzetod sterben würde wenn ich mich drinnen aufhalten müsse, hat sie mein Dilemma verstanden.
Immerhin.
Das ich auch wegen der Dampfe nach aussen wollte war nur Beiwerk.

Achja, Dampfe … die brauchte dringend einen neuen Coil.
Ich hatte den 14er nun schon zwei Monate in Betrieb und er war wirklich, wirklich verbraucht.

Das Foto bedarf wohl keines weiteren Kommentars.
Meine Aromen schmeckten halt alle nicht mehr. Egal was ich zusammen mischte.
Ein frisch angesetztes ApplePie schmeckte danach dann wieder hervoragend.

Als ich dann Elke besuchte machte sie noch ein paar Fotos von mir auf dem Hof.

Ohhh, aus der Entfernung sieht die graue Maus doch noch sehr sauber aus … man darf halt nur nicht näher ran.
Ist halt ne Enduro. Das muss so.

Tjo und zuhause steckte dann ein Brief aus China im Kasten mit meiner Faltwanne.
Faltbares Waschbecken Fussbad Wasserbeutel im Freien 8.5Liter

Superklein. Superleicht. Perfekt für mich beim zelten.
Ob es was taugt wird sich noch erweisen müssen.

Mein „neues“ Zelt was ich von Kerstin mitgebracht bekam kann ich euch leider noch nicht zeigen.
Um es aufzustellen ist meine Wohnung zu voll gestellt.
Kommt aber noch.

Tjo, und die graue Maus?
Da habe ich ein paar Baustellen die noch gemacht werden müssen.
Vorne bremst sie zu hart, hinten scheint der Kolben schon wieder zu hängen.
Also muss wohl die gesamte Bremsanlage überholt werden.
Die Kupplung muss ich nachstellen und ich glaube das eine Synchronisation erforderlich ist.
Von dem dringenden Austausch des Kettensets ganz zu schweigen (das hat Prio eins).
Alles in allem wird es mehr Geld kosten als ich derzeit habe, aber so ist das halt.

Den Schritt zur Führerscheinklasse A habe ich jedenfalls noch keine Minute bereut, auch wenn dieser Monat wohl bedeutet das ich mich neu verschulden muss.
Alles wird gut.

0

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.