Die „ersten“ 70 KM innerorts

… also eigentlich ausserorts, da ich von Georgsmarienhütte, nach Melle, zum Polo in die Stadt und wieder nach Hause fuhr.
Aber letztlich wäre ich überall abholbar gewesen, wenn Flipper doch meint das er liegen bleiben möchte.

Wie verlief diese erste Testfahrt?
Insgesamt zufriedenstellend.

Mit viel Wind von vorne zeigt der Tacho 50KM/H … bergauf 40KM/H … bergab bis knapp an die 80KM/H und wo es dann weiter auf ebener Fläche ging, hielt er sein Tempo bei 70KM/H.
Okay … alles viel zu schnell (für das was in den Papieren steht), aber mal ehrlich … erst ab 70KM/H kommt echtes Fahrgefühl bei mir auf (was einige Deppen nicht daran hindert trotzdem überholen zu müssen).

Der Anzug bleibt etwas kraftlos und er verschluckt sich derzeit beim Gasgeben (achja und ab und zu bleibt der Gashebel fest …).
Ich bin mir beinahe sicher das der Vergaser mal extrem dringend eine Ultraschallreinigung bräuchte, mit allem Drum und Dran.
Da ich aber weder einen Ultraschallreiniger noch Druckluft habe, muss ich darüber mal genauer nachdenken.

Auf der Rückfahrt war ich dann mal so frei und habe die Reifenluft geprüft.
JaJaaaa … wieso habe ich das nicht schon bei der Abholung gemacht?
Ehrlich gesagt war ich so damit beschäftigt die Maschine nicht in einen Graben zu fahren, oder so hart zu bremsen dass mir das Vorderrad abhaut, dass ich es einfach vergessen habe.
Da ich heute sehr viele Kurven und übelste Wege hatte inder sich die Maschine nicht wirklich steuern liess, kam mir dann mal in den Sinn nach dem Luftdruck zu schauen.
0,9 Bar vorne und hinten. Brutal wenig.
Angesagt sind eigentlich 2,1 Bar … bepackt (und das bin ich ja eigentlich immer), vorne 2,1 und hinten 2,3 … pffft … ich fahre schon immer mit gleichem Luftdruck … und somit bekam sie vorne und hinten 2,5Bar.
Und siehe da … sie lässt sich um die Ecken „treiben“.
Wobei ich sehr, sehr, seeeehhhhr vorsichtig in den Kurven bin.
Nicht weil ich Angst habe mich reinzulegen, sondern weil ich den Reifen nicht von hier bis nebenan traue.

Ein Video hatte ich auch gemacht, aber mal wieder zu hoch eingestellt.
Man sieht nur selten die Fahrbahn. Das erspare ich euch.
Hier sind dann die „Micha-Flipper-Bilder“.Eingepackt in T-Shirt, Pullover, Kapuzen-Sweatjacke, Mopedjacke mit Wintereinlage, Protektoren und der Warnweste drüber.
Helm und Handschuhe sind für die Fotos abgelegt.

Sooo, Micha ist zufrieden. Wenn der Anzug dann mal stramm nach vorne geht, bin ich richtig zufrieden. smile

Alles Liebe und allzeit gute Fahrt wünschend,
der Micha

0

4 Antworten auf „Die „ersten“ 70 KM innerorts“

  1. Oha,dann wünsch ich mal gute Besserung.

    Ich schau dann mal im Frühjahr,vielleicht gibt's dann das Angebot noch bzw.wieder.

    Nee,nee….."auf Pump" mach ich gar nichts mehr,weshalb sich auch das Thema Retro (hätte ich bei OTTO bestellen und finanzieren können) erledigt hat…..zu teuer,hab ja noch Anderes vor.

    Grüße und Genesungswünsche

    Andreas

    1. Vielen Dank Andreas,

      das wird schon wird mit mir schon wieder.
      Wer weiß was sich da bis Frühjahr noch bei euch ergibt. Vielleicht kommt ja noch ein kleiner Geldsegen (ohne das gleich wieder dicke Ausgaben anstehen, weil irgendwas den Geist aufgegeben hat). Das Du dabei auch nichts auf Pump kaufen willst, finde ich Klasse.

      Bis baldigst wieder,.
      Liebe Grüße an die Familie wünschend,
      der Micha

  2. Na also, klasse das der Roller soweit marschiert.smile

    Denke,das du in punkto Anzug und hakender Gasgriff auch bald eine Lösung findest.

    Beim Thema Reifendruck musste ich schmunzeln,ging mir bei Abholung des Derbi genauso und ich dachte noch:

    "Mann,die Heidenau K58 lassen sich aber besch….eiden fahren."

    Nun kurz noch zur ATU Geschichte…..hat sich vorerst erledigt.

    Heute mittag war der Jahresabschlag der technischen Werke im Briefkasten.

    300 Euro Nachzahlung,trotz 30 Euro monatlich über Einstufung."grrr"

    Naja,egal….. setz ich mich halt ins Auto,ist eh Winter.

    Freut mich jedenfalls,das Flipper trotz kurzen Streiks wieder mitspielt und du mobil bist.

    Gruß
    Andreas

    1. Grüß Dich Andreas,

      die letzte Fahrt hat bei mir zu einem grippalen Infekt geführt und die fehlende Sonne tut ihr übriges. Nervig, aber alles halb so wild.
      Natürlich habe ich mich nun nicht weiter um den Gaszug gekümmert, sehe da aber wirklich kein Problem.
      Wenn ich wieder fit genug bin und die Sonne mitspielt, werde ich mich mal um "Falschluft" und dem Gaszug widmen.

      Insgesamt habe ich aber grosse Hoffnung das es nicht wieder ein Reinfall wird und die ersten Fahrten taten soooo gut, dass ich es gar nicht in Worte fassen kann.

      Was ATU betrifft. Schade.
      Was andere Rex im Netz betrifft, merkt man dass der Winter beginnt. Die Preise sinken bei den Rollern wieder … aber insgesamt werden dort immer noch Mondpreise eingestellt.

      Im Winter mit dem PKW unterwegs hat viele Vorteile. Also sehe ich das bei Dir nun auch nicht als sooo tragisch an.
      Mal schauen was sich bis Frühjahr noch bei Dir tut.
      Es gab in einem anderen Forum auch einen, der sich seine Roller durch neue Handyverträge "finanziert" hat, aber das ist nicht für jederman sinnvoll und ich weiß auch gar nicht, ob es solche "Angebote" (2 Handys + 1 Roller) noch gibt.
      Für mich wäre das nichts, da ich einerseits Single bin und andererseits möchte ich nicht auf son Räppelchen 2 Jahre "abzahlen". Mein Handy benutze ich eh fast nie.

      Soooo erstmal vielen Dank für die lieben Worte.
      Ich wünsche euch eine gute Zeit in dieser dunklen Jahreszeit.

      Beste Grüsse,
      der Micha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)