Mit Kerstin in Straubing – Kino „Schloss aus Glas“

Da meine Freundin das Buch gelesen hatte machte sie gestern den Vorschlag das wir uns heute den Film im Kino ansehen könnten.
Ich kannte das Buch nicht, beschloss aber nach einer kurzen Inhaltsangabe es mir mit ihr anzuschauen.

Vorher brauchten wir aber noch was in die Mägen.

Nur Popcorn geht ja auch nicht, also gingen wir ins gegenüberliegende „Pizzahelden“ wo wir eine sehr nette Bedienung hatten, deren Kind mithalf das wir was auf den Teller bekamen.

Lecker war es und die minderjährige Helferin belohnte ich mit einem Extra-Euro für ihre Arbeit.

Allerdings hatten wir kaum Zeit, sodass wir ziemlich stopfen mussten um noch pünktlich ins Kino zu kommen.

Der Film war toll und tiefsinnig.
Die Lebensumstände der dauernden Armut wurden im Film zwar nicht sehr gut dargestellt, aber die Geschichte ist lesens- und sehenswert.

Noch ein Blick auf Straubing und es ging wieder zurück an den Holzkachelofen und zu den Katzis.

0

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.