Die graue Maus möchte aus dem Bällebad abgeholt werden

Moin.

Gestern brachte ich die Maus nach Osnabrück zu meiner ausgewählten Werkstatt, damit man sich um das ruckeln bei Regen kümmert und sie K60 Scout aufgezogen bekommt.

Damit ich wieder nach Hause komme bat ich Elke mich dort abzuholen.
Soweit so gut.
Ich war ne halbe Stunde zu früh da, gab die Maschine ab ging aber dann ins nahe gelegene Schnellrestaurant.
Dort konnte ich gut die dreiviertel Stunde bei ner grossen Cola, dampfend auf der Terrasse verbringen.
Elke kam trotz Streckensperrung zwischen Bissendorf und Osnabrück „pünktlich“ an und wir assen ein wenig von dem Pappzeug.
Ich fands wie immer schrecklich, aber es war so wie es schmeckte … halt billig.

Zurück zur Maus.
Aufgrund der Fehlersuche und den Kosten für den Reifenwechsel rechnete ich mit ~sechshundertfünzig Euro neue Schulden bei Kerstin und sicherlich einem langem Aufenthalt der Maus zwischen all den anderen Maschinen.

Aber denkste.
Heute früh bekam ich schon die Rechnung zugestellt.
Die Reifenkosten sind sehr hoch (gegenüber dem Reifendirektversand), aber insgesamt ist die Rechnung mehr oder minder in der Höhe die ich nur dafür in Betracht gezogen habe.

Der Schaden den die Maus hatte war, wie nach gründlicher Überlegung meinerseits, tatsächlich auf eindringendes Wasser zurück zu führen.
Ein Zündkerzenstecker war hinüber. Das Innenleben war defekt, das Zündkabel nur noch an einer Seele und damit war auch die Zündkerze ansich beinahe hinüber.
Im Zuge der von mir erlaubten Bearbeitung wurden alle vier ZKs und der Stecker gewechselt, das Kabel wurde eingekürzt und weiter verwendet.
Die Jungs aus dem Netz haben auf CDI und Gleichrichter getippt und lagen somit vollkommen daneben.
Der Schrauber hatte einen Anfangsverdacht auf die Vergaser, schwenkte dann aber auch auf Zündkerzen um und lag damit richtig.
Michael (der Boss vom Laden) tippte auch sofort auf ZKs oder Stecker und lag ebenfalls richtig.
Ich selbst war mir unsicher ob nicht doch Dreck im System ist oder die CDIs nicht doch nen gebrochenen Stecker haben und lag damit ebenfalls falsch.
Was sagt mir das nun? „Lass die Jungs das machen die das können“.

Sobald das Geld eingegangen ist darf ich die Maus abholen, muss dann aber vorsichtig sein wegen den neuen Schluppen. Ich hoffe ich verbock das nicht.
Michael muss ich jedenfalls noch fragen wie ich die Roststellen beheben und pflegen kann.

Jedenfalls liegt die Gesamtsumme bei dreihundertvierundsiebzig Teuros.
Verdammt viel Geld für mich und dennoch mindestens zweihundert Euro unter den geschätzten Kosten.

Nun bin ich mal gespannt wie sie sich fährt und wann ich sie abholen kann.

der Micha

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)