Mein Maskottchen für die graue Maus

Grüß euch.

Meinem Bike fehlte noch ein Maskottchen. Der Schwede hats und somit habe ich eine Kurzfahrt dorthin unternommen.
Bevor es mich immer auf den Fahrten begleiten kann gab es aber erst einmal einen Kaffee.

Mal schauen wie ich sie nenne.
Nachtrag:
Mausi habe ich sie benannt. Ganz simpel. Ganz einfach.
Nun fährt also Mausi mit mir auf der grauen Maus durch die Welt und ich hoffe das wir ganz, ganz lange ein gutes Team bleiben werden.

0

Mit Elke an die Nordsee

Todmüde war ich nach der 700KM Fahrt zur Familie und zurück, aber ich hatte es Elke ja versprochen das wir am Sonntag zur Küste fahren.
Eigentlich sollte sie sich einen Ort suchen wo sie hin will …. aber das war natürlich wieder einmal zuviel verlangt.
Somit durfte ich dann auf die Schnelle überlegen wo es hingehen soll.
Mit gerademal zwei Kaffee fiel mir das nicht sonderlich leicht. Eigentlich wollte ich den Tag lieber im Bett verbringen … aber das störte Elke nun wirklich nicht und ich beschloss das wir nach Varel fuhren.

Die Fahrt war nervig. Drei ewig lange Baustellen mit Tempo 60 und kein Arbeiter weit und breit. Ätzend. „Mit Elke an die Nordsee“ weiterlesen

0

Erste ordentliche Ausfahrt mit der grauen Maus

Elke brauchte mich mal wieder bei sich damit ich ihr Drama mit Telekom und Osnatel regeln kann.
Also ging es am Morgen rüber nach Melle.
Natürlich Landstrasse. Schliesslich muss ich alles mögliche noch lernen.
Und Autobahn ist eh nur anstrengend und langweilig.

Derzeit werden allerdings die Felder abgeerntet, sodass man jederzeit mit reichlich rutschigen Verschmutzungen auf den Strassen rechnen muss.
Aber ich muss mir eh einen entspannten Fahrstil aneignen, denn für reines heizen ist die graue Maus nun wirklich nicht gebaut worden.

Somit fuhr ich dann ganz nach Vorschrift und riss nur auf der freien Landstrasse mal den Gashahn auf.
Natürlich macht das mehr Laune als mit dem Roller dahinzuschleichen.
Vorallem aber hat man nicht mehr soviele Spinner im Nacken.

Bei Elke blieb ich auf einen Kaffee, klärte das Kommunikationschaos mit der Hotline und machte mich dann auf den Weg.
Ich hatte heute früh Uli Bescheid gegeben das ich auch dort auf nen Kaffee rumkommen wollte. Allerdings weiß sie noch nichts von Führerschein und Motorrad. „Erste ordentliche Ausfahrt mit der grauen Maus“ weiterlesen

1

Die graue Maus stellt sich euch vor

Heute war es dann soweit, ich fuhr mit Elke nach Unna um mir eine Honda Transalp V600 anzuschauen.
Naja, anschauen ist nur selten nicht mit einem Kauf verbunden.
Schliesslich hat man sich im Netz bereits weiträumig umgeschaut.

Was klar war: Eine Sportler ist nicht mein Ding.
Nicht weil ich nicht gerne mal Gas gebe, sondern weil ich Touren fahre.
War ja noch nie anders wenn die 50ccm Roller mitspielten.
Also Sportler, klares Nein.

Harley? Ach neee. Da bin ich nicht der Typ für. Mal abgesehen von der Kohle die die dafür haben wollen.
Also auch hier, ein deutlisches Nein.

Ne Enduro? Hmmm. Ich fand es schon in Jugendjahren toll durchs Gehölz zu flitzen. Käme also in Frage, aber ein bisschen fehlt mir da entsprechendes Kubik UND was natürlich ganz wichtig für mich ist, etwas Komfort.
ABER … ne Reiseenduro ist für mich nicht das schlechteste.
Doch was gibt es da alles?
BMW natürlich. Puuuhhh … nicht meine Preisklasse.
Ducati? Örks, ist ja noch teurer.
NeNeee.
KTM …. tja … schon aber KeinTonMehr kann ich nun wirklich nicht brauchen.
Denn zuverlässig muss sie sein.

Ausgesucht hatte ich mir, neben der unbezahlbaren AfricaTwin, eine unkaputtbare Yamaha XJ und gerne eine alte Transalp.
Aber auch die werden recht hoch gehandelt.

„Die graue Maus stellt sich euch vor“ weiterlesen

1

DIY – Fliegenfalle

Sehr effektive Fliegenfallen kann man sich ganz leicht selbst bauen.
Dafür löst man einfach zehn Süßstofftabletten und etwas Zucker in einem Schälchen mit 50 Milliliter Wasser auf. Das Gemisch ist für Fliegen giftig.

Eine ähnlich gute Wirkung erzielt ein Cocktail aus drei Teilen Fruchtsaft, einem Teil Essig und zwei Teilen Wasser, in den man einige Tropfen Spülmittel gibt. Letzteres verringert die Oberflächenspannung der Flüssigkeit.
Bei Kontakt geht jede Fliege sofort unter und ertrinkt.

0