Noch ein Tiger für Bea

Besagte Bea sagt euch nun nichts da es eine Freundin von mir ist, aber das macht ja nichts.
Selbige erhielt vor ein paar Jahren einen gemalten Tiger den sie heiss und innig liebt.

Ich brauchte etwas Beschäftigung an meiner NäMa und begann ein Kissen für Bea zu machen.
Natürlich wieder mit ihrem Lieblingsmotiv.

Leider ist der Farbeffekt auf dem Stoff nur eine Fehlbelichtung. In Wahrheit ist der Stoff uni rot („Ditte“ von Ikea).
Das war am 29ten Dezember.

Nachtrag 31.12.2012
Die Tage kam laufend etwas neues dazwischen.
Unter anderem musste ich mir ein neues Bett kaufen und fand keinen rechten Weg mich an die Maschine zu setzen.

Ich nehme für die Rückseite doch lieber einen schwarzen Stoff, da mir sonst das Kissen zu „grell“ wird.

Hier stimmen dann die Farben.

Heute ist ein guter Tag dafür und somit nähte ich das Kissen fertig.

Leider kann ich es heute nicht mehr auf Reise schicken, aber ich bin mir sicher das es für eine gute Neujahrsüberraschung wird.
Nachtrag: Es kam gut bei Bea an. smile

Und damit verabschiede ich mich für dieses Jahr.

Motivation schlägt Talent

0

Reparatur – Eins

Ich habe mich vorhin schonmal dran gemacht die erste Reparatur durchzuführen. Tuxie nahm ich aus der „Abstellkammer“ raus und schraubte dann an der Simme.
Zunächst quälte ich mich mit der Haltespange für die Luftfilterpatrone ab.
Aus irgendeinem Grund ist entweder die Patrone zu gross, oder die Haltespange zu klein. Jedenfalls passt es nicht. Mal schauen was der Versender dazu sagt.

Nachdem ich damit eine halbe Stunde verschwendet habe, ging ich an den Benzinhahn. Eine der wichtigen Reparaturen.
Zunächst einmal zog ich den Benzinschlauch vom Vergaser ab und lies den Restsprit ablaufen. Eine mühselige Sache da ich den Kanister schlecht positionieren konnte und der Sprit nur rauströpfelte. Am Hahn lies sich nichts regeln. Sobald ich das Ding anpackte siffte er den Motor voll. Also lies ich es tröpfeln. Eine Viertelstunde später war dann der Lappen darunter durchtränkt und cirka 2 Liter Sprit im Benzinkanister.
Ich drehte die Mutter vom Benzinhahn ab und staunte nicht schlecht was da für ein Sabber (über der oberen Mutter) am Filter sass.

Mit dem Hahn wurde dann auch gleich der Benzinschlauch gewechselt.

Der neue Hahn, hat auch einen Wasserabscheider (unten).
Der Einbau war eine Geduldsprobe. Eine Mutter, die Hahn und Tank gleichzeitig verbindet. Mal war er oben fest, mal war er unten fest. Ich war froh das ich das nicht in den Winkeln von Tuxie machen musste.
Ob es dicht ist kann ich nicht sagen. Den alten Sprit will ich nicht einfüllen.

Als nächstes will ich den Auspuff wechseln und das Getriebeöl tauschen.
Letzteres habe ich versucht, bekomme aber die Schraube nicht auf.
Das werde ich morgen nochmal versuchen.

Ausserdem versuchte ich den Krümmer abzuschrauben (der ebenfalls an Draht hängt). Auch dort bekomme ich die Schraube nicht auf.

Weiss jemand wie ich das abbekomme?

Damit ich nicht „nur“ auf einen gewechselten Benzinhahn zurück blicken muss, wechselte ich noch die Gummis von der Fussschaltung und vom Kickstarter.

Die beiden Altgummis sind mit Tape umwickelt. Es wurde also Zeit.
Da ich heute mal so schön nah an der Maschine war, sah ich leider auch den Rost und die abblätternde Farbe. Das wird nächstes Jahr wohl Programm.

Die Schraube vom Getriebeöl werde ich wohl im Liegen öffnen.
Derzeit ist ja kein Benzin drin (nur noch der Rest im Vergaser).

Obwohl gesagt wird das es morgen kälter werden soll, hoffe ich doch das ich die heutigen 5 Grad ohne Regen wieder erhalte. Sonst muss es halt warten.
Ich muss sowieso noch Karamba (zum lösen von Schrauben) und Ersatzschrauben bestellen.

0

Lieferung von W6

Heute erhielt ich mein Stickgarn, das auswaschbare Vlies und Zubehör.

Mit dem Stickgarn und dem Vlies will ich mein erstes Wandstickbild versuchen.
Wie ~HIER~ bereits angekündigt, wird es ein Klatschmohn.

Das auswaschbare Stickvlies will ich verwenden um das Motiv übertragen zu können.
Es würde natürlich auch mit Butterbrotpapier funktionieren, aber ich erhoffe mir dadurch doch ein professionelleres Ergebnis.

Die Stickgarne werden wahrscheinlich für das Bild nicht reichen.
Leider gab es das meiste nicht auf 800M Spulen, so das ich zunächst mal 2x200M Spulen abnahm. Mal schauen wie es sich mit Stoff und Vlies verhält.
Für die Fertigstellung werde ich jedenfalls weitere 800M Spulen bestellen (müssen).
In etwa wird das dann auch im Farbspektrum passen. Hoffe ich zumindest.

Die Schraube und die Abdeckung (beides für die 3300er) kaufte ich nur als Ersatzmittel dazu. Wenn ich unterwegs bin und Sternchen dabei habe, dann kann es durchaus geschehen das genau dann Ersatz benötigt wird. Andererseits habe ich nun den Ersatz und werde ihn wohl nie brauchen. smile

0

Kinderkissen

Für mein neues Stickprojekt ist das Material noch nicht da, also nahm ich mir den bunten Kinderstoff (aus Roller) und nähte ein Kissen mit Reissverschluss.

Das annähen von Reissverschlüssen gelingt mir relativ gut, aber mit den Enden weiss ich nie was anzufangen.
Ich muss im Forum mal suchen, wie man es richtig macht.

Einen Tag später habe ich mir gedacht das zwei davon besser aussehen …

0

Eine neue Klappe für die Transporttasche

Nachdem ich meinem „Sternchen“ eine Transporttasche genäht hatte, fiel mir auf das die Klappe nicht mehr schliesst wenn sie voll bepackt ist.
Desweiteren hatte ich einen Eingriff auf gelassen, damit der Haltebügel durch passt.
Was natürlich Blödsinn war, da ich ja die Maschine in der Tasche und nicht am Transporthenkel trage.

Also habe ich mir meine Ditte geschnappt und zwei entsprechend grosse Rechtecke ausgeschnitten. Dazu dann noch ein passendes Stück vom Bodenwischtuch und die drei Lagen miteinander vernäht.
Danach schnitt ich die zu kleine Taschenklappe ab und nähte sie neu, mittels Obertransport auf.

Das aufnähen war ein grösserer Kraftakt für „Sternchen“.
Leider sind 8 Lagen Baumwollstoff und 3 Lagen Putzlappen (als Vliesersatz) wohl doch etwas viel für den Overlockstich. Zudem war die Nadel auch nicht mehr frisch.
Im Video bleibt dann auch „schön“ die Maschine stecken. Was zuviel ist, ist zuviel. Selbst für ein „Sternchen“.

Passiert ist natürlich nichts. Sie bleibt halt stehen und wenn man sie wieder frei geräumt hat, kann es auch schon weiter gehen.
Ich habe sie dann fertig genäht, indem ich an den Enden lediglich den Geradestich verwendete.

So gefällt mir das schon besser. 

Liebe Grüsse,
der Micha

0

… die perfekte Einkaufsbegleitung …

Was für ein Titel.
Hört sich nett an. Ist es auch. Darum erzähle ich euch nun meine Geschichte dazu.
Heute, am Tage vor dem zweiten Advent, kam eine meiner Exfrauen zu Besuch. Mit Plätzchen und Marzipan. (ich habe gute platonische Kontakte zu ein paar meiner Exen).

Wir haben uns für heute verabredet mit der Option zu einem kleinen Besuch auf unserem Weihnachtsmarkt und/oder einem Gang ins Kino.

Zunächst aber musste sie noch einen Gang nach „kik“ machen. Die haben da Gläser im Angebot. Nichts Besonderes aber da das Geschäft am Weihnachtsmarkt grenzt, kann man das auf einem Wege erledigen.

Haben wir dann auch … bewaffnet mit Weihnachtsgläsern, einem Bild auf Keilrahmen und diversen Kleinartikeln ging es dann weiter hoch zur Postenbörse, wo sie sich einen kleinen Trolly kaufte.
Danach kamen wir an der Buchhandlung vorbei. Genaugenommen gingen wir rein und kamen wieder raus mit einem Geschenkbuch und dem dritten Teil von „Shades of Grey“ für Elke.

Den Weihnachtsmarkt in Griffweite, hat der liebe Gott einen „Ernest Family“ davor gesetzt. Etwas Glitzeriges braucht Elke … sagt sie zumindest … also nichts wie rein in den Laden. Glitzeriges war nicht so toll, aber das kleine Schwarze, die ausgefallene Bluse, das Jäckchen und das Negligé sahen ganz nett aus und ich stellte meinen Arm als Kleiderhalter zur Verfügung. Sie suchte aus und ich sagte ihr das sie das nehmen könne, aber von dem anderen Abstand nehmen solle weil sie schon beim anhalten das Gesicht verzog. Es gefiel ihr nicht wirklich, aber sie war in Kauflaune und wollte es trotzdem mitnehmen. Geht ja gar nicht. Ich habe es ihr ausgeredet und sie hing es zurück.

Während sie die vier auserwählten Teile anprobierte konnten andere Kunden wohl nur meine Kommentare dazu vernehmen „Achne … das sieht nicht aus. Da ist die Naht zu dick. Der Stoff schmiegt sich nicht an und schau mal wie unsauber die das vernäht haben … … … Ohhh, das da ist toll …“ undsoweiter. Elke zog sich um und wir beratschlagten ob sie es kaufen soll und wie man das Oberteil enger bekäme (das gab es nur eine Nummer grösser).

Hin und Her blieben von den vier Teilen immerhin zwei übrig. Sie zog sich gerade wieder an, als eine andere Kundin an mir vorbei schritt … mich anlächelte und meinte „Sie sind ja die perfekte Einkaufsbegleitung … ihr Mann würde nie mit ihr shoppen gehen …“ Ein Lächeln zog durch mein Gesicht. Allerdings klärte ich sie nicht darüber auf das es „nur“ meine Ex ist und ich solche Sachen auch nicht immer mache.

Elkes Tag war jedenfalls gerettet. Neue Klamotten, ein neuer Koffer und eine neidische „Konkurrentin“. Was will Frau mehr?
Logisch … eine Handtasche natürlich.
Letztere hat sie heute nicht kaufen können, aber sich bereits im Vorfeld darüber geärgert das der Klettverschluss an ihrer Jetzigen nicht mehr hält. Obwohl ihre Mutter ihr bereits den Hakenteil ersetzt hat, will der Verschluss nicht mehr.
Ein Blick auf den Flauschteil verriet mir das er durch ist.
Somit nahm ich mir die Tasche zuhause vor. Setzte einen neuen Flauschstreifen unterhalb des Alten (Elke wollte den tiefer haben) und nähte ihn mit „Sternchen“ fest. Die darauf folgende Funktionskontrolle begeistere und Elke fuhr mit einem glücklichen Gesicht wieder nach Hause.

Und mein Tag?
Für mich war das ein ganz toller Tag. Ich konnte Sternchen vorführen … konnte eine Tasche mit einfachsten Mitteln reparieren und bekam ein tolles Kompliment.
Ja. es geht mir gut.

Ein fröhliches und friedliches Adventswochenende wünschend,
der Micha

0

AKF – Lieferung

Da ETHS mir keinen Schraubensatz liefern konnte (und sich auch nicht bemühte mir einen zu besorgen), habe ich meine neue Bestellung bei AKF aufgegeben.

Die Lieferung war zügig. Die Ware gut verpackt.
01 – 0615 Benzinschlauch 1 Meter
02 – 0681 Gummi-Dichtung für runden und eckigen Blinker
03 – 0643 Feder für Luftfilter (Haltespange)
04 – 1242 Profi-Schraubensatz für Auspuffanlage
1 x Schraube – M5 x 16
2 x Schraube – M6 x 8
1 x Schraube – M6 x 16
2 x Schraube – M6 x 18
1 x Schraube – M6 x 45
3 x Scheiben – A6,4
1 x Federring – B6
2 x Muttern – M6
05 – 2683 BVF Vergaser 16N3-2

Mit den Teilen kann ich nun den Vergaser auswechseln (und den alten dann reinigen), den Benzinschlauch erneuern, den Benzinhahn endlich einsetzen und den Auspuff anbringen.
Beim Vergaser hätte ich noch Flansch und -Dichtung mitbestellen sollen, dann wäre der Bereich zwischen Motor und Tank komplett erneuert. Vielleicht beim nächsten Mal.

Die Luftfilterpatrone kann ich nun auch mit der Haltespange befestigen.

Vor die Luftfilterpatrone gehört die Batterie. Die muss ich noch besorgen und auch den dazu passenden Spanngurt.
Vorher werde ich mich allerdings versichern das auch wirklich eine 12V Lichtmaschine verbaut ist. Es steht zwar auch so in den Papieren, aber da diese Karre ziemlich hinüber ist, bin ich da lieber vorsichtig.

Mein Nachbar meinte, das im Nebenort eine kleine Schrauberbutze ist die mir die Reifen billig draufziehen. Ich will da mal demnächst schauen und fragen.
Allerdings muss dafür erst wieder Tuxie halbwegs laufen. Zu Fuss wäre es zu weit. Vielleicht fährt auch der Nachbar mit mir rüber.

Eine schöne Vorweihnachtszeit wünschend,
der Micha

0